Bitte warten...
Frau näht einen Knopf an ein Jacket an.

SENDETERMIN Di, 13.4.2021 | 12:16 Uhr | Das Erste

Repaircafé Nähen Knopf annähen

Lose Fäden laden zum Ziehen ein ... und zack ist der Knopf ab. Kein Problem, sagt Carolin Pyzalski, mit einfachen Tricks können Knöpfe kinderleicht wieder angenäht werden.

Material

  • Zu reparierendes Textil
  • Knopf (in passender Größe, sodass es durch das Knopfloch passt)
  • Garn (Farbe passend zu Knopf oder Textil)
  • Nähnadel
  • Abstandshalter (Streichholz, Stricknadel, …)

Tipps und Tricks

  • Verwende den Faden doppelt.
  • Mache das Reparieren sichtbar durch buntes Garn oder einen Knopf, der nicht den anderen ähnelt. Versuche auch mal ausgefallene und kreative Annähmuster.
  • Falls das Textil dünn oder zerschlissenen ist, nähe einen kleineren Knopf auf der Rückseite als Gegengewicht dagegen. So verteilt sich der Zug des Garns und das Textil reißt nicht so schnell aus.

So geht´s:

1. Ein langes Stück Nähgarn (mind. 60 cm) doppelt legen und einfädeln, sodass sich eine Schlaufe am Ende bildet.

2. Mit der Nähnadel von unten nach oben an der gewünschten Knopfposition ins Textil stechen. Den Faden nicht ganz durchziehen, sodass eine Schlaufe auf der Rückseite bleibt. Einen Millimeter weiter wieder zurück stechen und den Faden durch die Schlaufe führen und festziehen. Somit bleibt kein Knoten auf der Rückseite sichtbar.

3. Später braucht der Knopf einen gewissen Abstand zum Textil, wo sich der Stoff um das Knopfloch herum befinden wird. Dazu ein Stäbchen, z.B. ein Streichholz, eine Stricknadel oder sonstiges auf den Knopf legen.

4. Den Knopf mitsamt Stäbchen mit 3-4 Stichen annähen. Dabei können auch gerne kreative Stichmuster ausprobiert werden.

5. Das Stäbchen herausziehen.

6. Faden einige Male um das Fadenbündel wickeln. Das ist der sogenannte Stiel.

7. Zum Vernähen einige Stiche durch den Stiel nähen und den Faden abschneiden.

1/1

Knopf annähen - Schritt für Schritt

In Detailansicht öffnen

Ein langes Stück Nähgarn (mind. 60 cm) doppelt legen und einfädeln, sodass sich eine Schlaufe am Ende bildet.

Ein langes Stück Nähgarn (mind. 60 cm) doppelt legen und einfädeln, sodass sich eine Schlaufe am Ende bildet.

Mit der Nähnadel von unten nach oben an der gewünschten Knopfposition ins Textil stechen. Den Faden nicht ganz durchziehen, sodass eine Schlaufe auf der Rückseite bleibt.

Einen Millimeter weiter wieder zurück stechen und den Faden durch die Schlaufe führen und festziehen. Somit bleibt kein Knoten auf der Rückseite sichtbar.

Später braucht der Knopf einen gewissen Abstand zum Textil, wo sich der Stoff um das Knopfloch herum befinden wird. Dazu ein Stäbchen, z.B. ein Streichholz, eine Stricknadel oder sonstiges auf den Knopf legen.

Den Knopf mitsamt Stäbchen mit 3-4 Stichen annähen. Dabei können auch gerne kreative Stichmuster ausprobiert werden.

Das Stäbchen herausziehen.

Der Knopf hat nun etwas Abstand zum Stoff.

Faden einige Male um das Fadenbündel wickeln.

Das ist der sogenannte Stiel.

Zum Vernähen einige Stiche durch den Stiel nähen und den Faden abschneiden.

Noch mehr Tipps finden Sie hier