Bitte warten...
fertige Knotentasche

SENDETERMIN Di, 6.3.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Japanische Knotentasche nähen

Diese Tasche hat es in sich. Sie wird am Handgelenk getragen und bietet Platz für kleine Dinge. Oder Sie nutzen sie als Helfer für Wolle, damit sie sich nicht mehr aufrollt.

Material:

  • Außenstoff 45 x 30 cm
  • Futterstoff 45 x 30 cm
  • Stoff für Innentasche 30 x 16 cm
  • Passendes Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Schere, eventuell Zackenschere
  • Bügeleisen

So geht's:

1. Schneiden Sie laut Schnittmuster 2 x den Außenstoff und 2 x den Futterstoff zu. Beide Teile müssen jeweils seitenverkehrt zugeschnitten werden. Legen Sie dazu den Stoff rechts auf rechts und schneiden Sie beide Teile zusammen zu. Für die Innentasche 1 x ein 30 x 16 cm großes Stoffstück zuschneiden.

2. Falten Sie das Stoffstück für die Innentasche einmal in der Mitte, so dass die rechten Stoffseiten aufeinander liegen. Nähen Sie die offenen Seiten zu und lassen dabei oben eine kleine Wendeöffnung frei. Schneiden Sie die Nahtzugabe zurück und wenden das Stoffstück.

3. Nähen Sie die Innentasche auf ein Stoffteil des Innenstoffes auf. Teilen Sie die Tasche mit einem Geradstich in 3 Fächer ein.

4. Nähen Sie das Futter rechts auf rechts bis ca. auf Höhe der Innentasche zusammen und lassen unten eine Wendeöffnung frei.

5. Das gleiche machen Sie mit der Außentasche. Hier brauchen Sie keine Wendeöffnung frei zu lassen.

6. Wenden Sie die Außentasche und stecken diese in das Futter.

7. Die Träger und den Futterstoff auf die Außentasche nähen und dabei die Träger oben einige Zentimeter von der oberen Kante offen lassen.

8. Wenden Sie die Tasche so, dass das Futter außen ist. Schließen Sie die Wendeöffnung und die Träger der Außentasche.

9. Wenden Sie die Tasche nun auf rechts und steppen diese ab. Dabei schließen Sie die Träger des Futterstoffes.

1/1

Schritt für Schritt zur Knotentasche

In Detailansicht öffnen

Schneiden Sie laut Schnittmuster 2 x den Außenstoff und 2 x den Futterstoff zu. Beide Teile müssen jeweils seitenverkehrt zugeschnitten werden. Legen Sie dazu den Stoff rechts auf rechts und schneiden Sie beide Teile zusammen zu. Für die Innentasche 1 x ein 30 x 16 cm großes Stoffstück zuschneiden.

Schneiden Sie laut Schnittmuster 2 x den Außenstoff und 2 x den Futterstoff zu. Beide Teile müssen jeweils seitenverkehrt zugeschnitten werden. Legen Sie dazu den Stoff rechts auf rechts und schneiden Sie beide Teile zusammen zu. Für die Innentasche 1 x ein 30 x 16 cm großes Stoffstück zuschneiden.

Falten Sie das Stoffstück für die Innentasche einmal in der Mitte, so dass die rechten Stoffseiten aufeinander liegen. Nähen Sie die offenen Seiten zu und lassen dabei oben eine kleine Wendeöffnung frei. Schneiden Sie die Nahtzugabe zurück und wenden das Stoffstück.

Nähen Sie die Innentasche auf ein Stoffteil des Innenstoffes auf. Teilen Sie die Tasche mit einem Geradstich in 3 Fächer ein.

Nähen Sie das Futter rechts auf rechts bis ca. auf Höhe der Innentasche zusammen und lassen unten eine Wendeöffnung frei

Das gleiche machen Sie mit der Außentasche. Hier brauchen Sie keine Wendeöffnung frei zu lassen.

Wenden Sie die Außentasche und stecken diese in das Futter.

Die Träger und den Futterstoff auf die Außentasche nähen und dabei die Träger oben einige Zentimeter von der oberen Kante offen lassen.

Wenden Sie die Tasche so, dass das Futter außen ist. Schließen Sie die Wendeöffnung und die Träger der Außentasche.

Wenden Sie die Tasche nun auf rechts und steppen diese ab. Dabei schließen Sie die Träger des Futterstoffes.

fertige Knotentasche

Weitere Ideen von Patricia Morgenthaler finden Sie hier: