Bitte warten...
Hausschuh mit Knopf am Bündchen

Hausschuhe stricken Hausschuhvariante mit Knöpfen am Bündchen

Wer am das Bündchen mit Knöpfen aufpeppen möchte, sollte sich an diese Anleitung halten!

Dafür wird zuerst ein Band im Bündchenmuster gestrickt, entlang einer Kante über 3 Maschen den Patenrand arbeiten. Der Patentrand bildet später den oberen Abschluß. Das Band wird dann mit einer mit einem Übertritt, welcher nach hinten zeigt zur Runde gelegt und aus der unteren Kante die Maschen für den eigentlichen Hausschuh heraus gestrickt.

Größe 36/37, 38 und 39
Für das linke Bündchen 8 Maschen auf eine Nadelspielnadel anschlagen, dann wie folgt weiterarbeiten

Rückreihe: 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, enden mit 3 Maschen Patentrand, = 1 Masche abheben (der Faden liegt dabei vor der Masche), 1 Masche rechts stricken, 1 Masche abheben (der Faden liegt dabei vor der Masche)

Hinreihe: 3 Maschen Patentrand (= 1 Masche rechts, 1 Masche abheben (der Faden liegt dabei vor der Masche), 1 Masche rechts stricken), die nächsten 4 Maschen stricken wie sie erscheinen (1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel), die letzte Masche rechts stricken (= Knötchenrand)

Diese beiden Reihen stets wiederholen, dabei in der 4. Reihe (= Hinreihe) ein kleines Knopfloch einarbeiten:

Knopfloch stricken

dafür die ersten 4 Maschen der Reihe wie gewohnt stricken, dann die 5. und 6. Masche (ohne diese zu stricken) wie zum Linksstricken abheben, und die 5. über die 6. Masche ziehen. Die 6. Masche wieder zurück auf die linke Nadel heben, 1 Masche neu aufschlingen bzw aufstricken danach bis zum Reihenende noch 1 Masche links, 1 Masche rechts und die letzte Masche rechts stricken (= Knötchenrand).

Nach 48 Reihen, = 24 Knötchenrandmaschen, in der nächsten Hinreihe alle Maschen rechts stricken und dabei abketten.

Das Band zur Runde legen, dabei sollten je 3 Knötchenrandmaschen vom Anfang und Ende des Bandes einander überlappen. Diese Knötchenrandmaschen zusammen heften, das Knopfloch liegt oben auf.

Bei der Mascheneinteilung darauf achten dass die Abschlußkante des Untertritts etwa mittig an der linken Fußaußenseite liegt, der Übertritt liegt oben und zeigt nach hinten. Rundenbeginn ist in der hinteren Mitte.

Nun aus den Knötchenrandmaschen insgesamt 24 Maschen herausstricken. Dabei beachten: Da es durch die Überlappung etwas weniger Randmaschen sind, einige Maschen verteilt zunehmen.

Nun wie in der Grundanleitung ab "Für alle Größen" beschrieben weiterarbeiten. Bei der Fertigstellung noch entsprechend ein passender Knopf auf den Untertritt nähen.

Für das rechte Bündchen gegengleich arbeiten, d.h. nach dem Anschlag in dieser Einteilung weiterarbeiten:
Rückreihe: 3 Maschen Patentrand (= 1 Masche abheben, 1 Masche rechts stricken, 1 Masche abheben), 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts.
Hinreihe: 1 Masche rechts, (= Knötchenrand), die nächsten 4 Maschen stricken wie sie erscheinen (1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel), enden mit 3 Maschen Patentrand (= 1 Masche rechts, 1 Masche abheben, 1 Masche rechts stricken)

Das Knopfloch in der 4. Reihe (= Hinreihe) über die 4. und 5. Masche arbeiten

Größe 40/41 und 42/43

Für das linke Bündchen 10 Maschen auf eine Nadelspielnadel anschlagen, dann wie folgt weiterarbeiten

Rückreihe: 1 Masche rechts, 3x [1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel], enden mit
3 Maschen Patentrand, = 1 Masche abheben (der Faden liegt dabei vor der Masche), 1 Masche rechts stricken, 1 Masche abheben (der Faden liegt dabei vor der Masche)

Hinreihe: 3 Maschen Patentrand (= 1 Masche rechts, 1 Masche abheben (der Faden liegt dabei vor der Masche), 1 Masche rechts stricken), die nächsten 6 Maschen stricken wie sie erscheinen (1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel), die letzte Masche rechts stricken (= Knötchenrand)

Diese beiden Reihen stets wiederholen, dabei in der 4. Reihe (= Hinreihe) ein kleines Knopfloch einarbeiten:

Knopfloch stricken

dafür die ersten 5 Maschen der Reihe wie gewohnt stricken, dann die 6. und 7. Masche (ohne diese zu stricken) wie zum Linksstricken abheben, und die 6. über die 7. Masche ziehen. Die 7. Masche wieder zurück auf die linke Nadel heben, 1 Masche neu aufschlingen bzw aufstricken danach bis zum Reihenende noch 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts und die letzte Masche rechts stricken (= Knötchenrand).

Nach 56 Reihen, = 28 Knötchenrandmaschen, in der nächsten Hinreihe alle Maschen rechts stricken und dabei abketten.

Das Band zur Runde legen, dabei sollten je 3 Knötchenrandmaschen vom Anfang und Ende des Bandes einander überlappen. Diese Knötchenrandmaschen zusammen heften, das Knopfloch liegt oben auf.

Bei der Mascheneinteilung darauf achten dass die Abschlußkante des Untertritts etwa mittig an der linken Fußaußenseite liegt und nach hinten zeigt. Rundenbeginn ist in der hinteren Mitte.

Nun aus den Knötchenrandmaschen insgesamt 28 Maschen herausstricken. Dabei beachten: Da es durch die Überlappung etwas weniger Randmaschen sind, einige Maschen verteilt zunehmen.

Nun wie in der Grundanleitung ab "Für alle Größen" beschrieben weiterarbeiten. Bei der Fertigstellung noch entsprechend ein passender Knopf auf den Untertritt nähen.

Für das rechte Bündchen gegengleich arbeiten, d.h. nach dem Anschlag in dieser Einteilung weiterarbeiten:

Rückreihe: 3 Maschen Patentrand (= 1 Masche abheben, 1 Masche rechts stricken, 1 Masche abheben), 3x [1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel], enden mit 1 Masche rechts.

Hinreihe: 1 Masche rechts, (= Knötchenrand), die nächsten 6 Maschen stricken wie sie erscheinen
(1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel), enden mit 3 Maschen Patentrand (= 1 Masche rechts, 1 Masche abheben, 1 Masche rechts stricken)

Das Knopfloch in der 4. Hinreihe über die 5. und 6. Masche arbeiten.