Bitte warten...
Stirnband

SENDETERMIN Di, 10.12.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Handarbeit Stirnband mit Glitzer-Effekt stricken

Schnell zu stricken und modisch topaktuell - das ist das Stirnband von Strickdesignerin Tanja Steinbach. Übrigens auch eine tolle Geschenkidee! Hier gehts zur Anleitung.


Für ca. 52-56cm Kopfumfang
Länge etwa 46-47cm und 11cm breit

Material

Für ein Stirnband benötigen Sie einen Knäuel eines weichen und voluminösen Effektgarnes (leichtes Schlauchbändchen bspw. mit 60% Kaschmir, 25% Polyamid, 15% Schurwolle (Merino) mit 60m Lauflänge je 25 g oder in der Zusammensetzung 75% Schurwolle (Merino), 25% Baumwolle mit 90m je 50 g) in Wunschfarbe. Für den glitzernden Glamour-Effekt kann nach Belieben ein dünnes Glitzergarn mit verstrickt werden. Achten Sie dabei darauf, dass es sich um ein sehr dünnes Garn handelt (bspw. feines Lace-Garn aus Superkid-Mohair und Seide mit Glanzfaden, 78 % Mohair, 14 % Seide, 4 % Polyamid, 4 % Polyester mit 210 m je 25 g).

Die Originalmodelle wurde aus „Lala Berlin Lovely Cashmere“ und „Lala Berlin Lovely Cotton“ von Lana Grossa in unterschiedlichen Farben gestrickt. Für den glitzernden Glamour-Effekt wurde „Silkhair Lusso“ eingesetzt. Alternativ können Sie auch „Malou“ von Lang Yarns oder „Ultralight Merino“ von Katia verwenden, die Garne haben ein ähnliches Volumen, jedoch eine andere Garnzusammensetzung. Achten Sie dabei darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben ggf. entsprechend an!

Zwei 20cm lange Nadelspielnadeln oder eine kurze Rundstricknadel 7-8 mm,
Zopf- oder Hilfsnadel
Dicke Wollsticknadel ohne Spitze, Schere, Maßband

Maschenprobe

Mit Nadelstärke Nr. 7-8 mm im Rippenmuster (ungedehnt) entsprechen 16-17 Maschen und 16 Reihen = 10 cm x 10 cm

Doppelte Randmasche (DRM)

Dafür am Anfang bzw. Ende der Reihe die 1. der beiden Maschen wie zum links stricken abheben, den Faden dabei vor der Masche weiterführen, nächste Masche rechts stricken – dann im Muster wie beschrieben weiterarbeiten. Diese beiden Maschen werden entlang der Kanten immer so gestrickt, also in Hin- und Rückreihen gleich.

Rippenmuster

In Reihen, in Hinreihen 1 Masche links, *2 Maschen rechts, 2 Maschen links, ab * stets wiederholen enden mit 2 Maschen rechts, 1 Masche links. In Rückreihen Maschen stricken wie sie erscheinen

So geht's

Hinweis: Das Garn wird für das Stirnband etwas fester als üblich verarbeitet. Das Modell wird quer als Band im Rippenmuster gestrickt, etwa mittig wird einmal ein Zopfmotiv über 18 Reihen einmal gestrickt – so zieht sich das Stirnband oberhalb des Gesichtsfeldes etwas zusammen.

Für den besonderen Glitzer-Effekt: für den Glitzereffekt kann zusammen mit dem gewünschten Garn ein zusätzliches, dünnes glitzerndes Garn, als sogenannter Beilauffaden verstrickt werden. Beide Garne werden zusammen, „wie ein Faden verstrickt“.

Tipp: Wenn es noch mehr glitzern soll, das glitzernde Garn evtl. doppelt oder 3-fach einsetzen!

20 Maschen im gewünschten Garn anschlagen und in folgender Mascheneinteilung weiter arbeiten: Doppelte Randmasche, 16 Maschen im Rippenmuster, doppelte Randmasche. Nach etwa 16-17 cm ab Anschlagkante gemessen mit der Verzopfung in der vorderen Mitte beginnen, dafür wie folgt weiterarbeiten:

1.Hinreihe, Verzopfung: doppelte Randmasche (DRM), 1 Masche links, 2x [2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel],die nächsten 4 Maschen auf einer Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 2 Maschen rechts stricken, dann die Maschen der Hilfsnadel 2 Maschen links, dann 2 Maschen rechts abstricken, enden mit 1 Masche links, DRM

2. und alle weiteren Rückreihen: die Maschen stricken wie sie erscheinen bzw. für die doppelten Randmaschen beschrieben sind.

3. Hinreihe, Verzopfung: DRM, 1 Masche links, 2 Maschen rechts, 2 Maschen links, die nächsten 4 Maschen auf einer Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 2 Maschen rechts stricken, dann die Maschen der Hilfsnadel 2 Maschen links, dann 2 Maschen rechts abstricken, enden mit 2 Maschen links, 2 Maschen rechts, 1 Masche links, DRM

5. Hinreihe, Verzopfung: DRM, 1 Masche links, die nächsten 4 Maschen auf einer Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 2 Maschen rechts stricken, dann die Maschen der Hilfsnadel 2 Maschen links, dann 2 Maschen rechts abstricken. 2 Maschen links, die nächsten 4 Maschen auf einer Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 2 Maschen rechts stricken, dann die Maschen der Hilfsnadel 2 Maschen links, dann 2 Maschen rechts abstricken enden mit 1 Masche links, DRM

Für die 7.-14. Reihe die 3.-6. Reihe 2x wiederholen
15. Hinreihe: wie die 3. Reihe stricken
17. Hinreihe, Verzopfung: DRM, 1 Masche links, die nächsten 4 Maschen auf einer Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 2 Maschen rechts stricken, danach die Maschen der Hilfsnadel 2 Maschen links, dann 2 Maschen rechts abstricken, 2x [2 Maschen links, 2 Maschen rechts im Wechsel stricken], enden mit 1 Masche links, DRM

Anschließend wieder im Rippenmuster, gleiche Mascheneinteilung wie zu Beginn weiterarbeiten. Wenn etwa 46-47cm Gesamtlänge ab Anschlag erreicht sind, alle Maschen abketten oder stilllegen (siehe Tipp)

Ausarbeitung

Die Anschlag- und die Abkettkante zusammennähen, so dass ein Ring entsteht. Restliche Fäden vernähen.

Tipp: Eine besonders flache Naht entsteht, wenn Sie die Maschen nicht abketten, sondern im Maschenstich direkt mit der Abkettkante verbinden! t