Bitte warten...
Hasentasche

SENDETERMIN Di, 26.3.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Handarbeit Hasentaschen

Die Taschen von Strickdesignerin Tanja Steinbach sind nicht nur zu Ostern ein absoluter Hingucker. Sie sind praktisch und zudem aus nachhaltigem Garn gehäkelt. Hier gibt's die Anleitung für die große und die kleine Variante mit Häkelschrift.

Kleine Hasentasche: Taschengröße ca. 18,5 cm breit und 20 cm hoch

Material:

  • 100g Baumwollgarn (100% Baumwolle, Lauflänge etwa 125 m auf 50 g) in Wunschfarbe
  • 1 Wollhäkelnadel Nr. 3–4 mm
  • Flauschgarn für die Pompons in passender Farbe
  • Baumwollgarn in Kontrastfarbe zum Besticken
  • Vernähnadel
  • Schere
  • evtl. Knöpfe für die Augen

Für Häkelschrift A, Grundmuster, Magic-Ring und Feste Maschen in Spiral-Runden: Siehe Anleitung „Hasentaschen“

Maschenprobe

Mit Häkelnadel 3-4 mm, im Grundmuster entsprechen 26 Maschen und 25 Runden etwa 10 x 10 cm

Anleitung

Zunächst das Taschenteil häkeln, am Boden beginnen und die 1. - 4. Runde nach Häkelschrift A arbeiten. 39 Luftmaschen anschlagen In der 1. Runde am Runden-Anfang die ersten beiden festen Maschen in die 3. Luftmasche ab Nadel häkeln. In die letzte Luftmasche (Anfangs-Luftmasche) 5 feste Maschen arbeiten, dann auf der gegenüberliegenden Seite des Luftmaschen-Anschlags weiter feste Maschen häkeln und am Runde-Ende die letzten beiden festen Maschen wie gezeichnet in die entsprechende Luftmasche häkeln, = 80 Maschen nach der 1. Runde. In der 2. und 3. Runde wie gezeichnet zunehmen = 88 Maschen nach der 2. Runde und 96 Maschen nach der 3. Runde. Nach der 4. Runde ohne weitere Zunahmen im Grundmuster gerade hoch häkeln. In 20 cm Gesamthöhe die Runde mit 1 Kettmasche schließen, dann Faden zum späteren weiterarbeiten stilllegen.

Ohr (2x häkeln)

feste Maschen in Spiral-Runden arbeiten. Mit einem Magic-Ring beginnen, alternativ können Sie auch 3-4 Luftmaschen häkeln und diese mit einer Kettmasche zum Ring schließen:
1. Runde: 8 feste Maschen in den Magic-Ring häkeln
2. + 3. Runde: je 8 feste Maschen
4. Runde: 2x jede 4. Masche verdoppeln = 10 Maschen
5. Runde: 10 feste Maschen
6. Runde: 2x jede 5. Masche verdoppeln = 12 Maschen
7. Runde: 12 feste Maschen
8. Runde: 2x jede 6. Masche verdoppeln = 14 feste Maschen
9. + 10. Runde: je 14 feste Maschen
11. Runde: 2x jede 7. Masche verdoppeln = 16 Maschen
12. + 13. Runde: je 16 feste Maschen
14. Runde: 2x jede 8. Masche verdoppeln = 18 Maschen
15 + 16. Runde: je 18 feste Maschen
17. Runde: 2x jede 9. Masche verdoppeln = 20 Maschen
18. - 20. Runde: je 20 feste Maschen
21. Runde: 2x jede 10. Masche verdoppeln = 22 Maschen
22. - 24. Runde: je 22 feste Maschen
25. Runde: 2x jede 11. Masche verdoppeln = 24 Maschen
26. - 28. Runde: je 24 feste Maschen
29. Runde: 2x jede 12. Masche verdoppeln = 26 Maschen
30. - 34. Runde: je 26 feste Maschen

Danach eventuell noch einige Runden über diese 26 Maschen ohne Zunahmen weiter gerade hoch häkeln, bis das Ohr etwa 14 cm lang ist. Nach der letzten Masche die Ohren so hinlegen, dass die Zunahmestellen an den Seiten liegen. Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen.

Ohren anhäkeln

Die Ohren werden in der folgenden Runde an die Tasche gehäkelt, dafür die Abmaschglieder der Ohren aufeinanderlegen und zusammengefasst jeweils an eine Taschenseite häkeln, jedes Ohr wird dabei je zur Hälfte an die Vorder- und Rückseite angehäkelt. Da der Runden-Übergang an einer Seite liegt, muss beim 1. Ohr mit dem Anhäkeln in Ohrmitte begonnen werden. In der Mitte des Ohres und mit der Häkelnadel die Abmaschglieder beider Maschen (= Ohrvorder- und Rückseite) erfassen, es liegen also 2 Abmaschglieder auf der Nadel. Jetzt die Schlinge vom Taschenteil erfassen, durch die beiden Abmaschglieder ziehen und 2 Luftmaschen häkeln, = Rundenbeginn. Die folgenden 6 Maschen des Ohres mit festen Maschen an die folgenden 6 Maschen vom oberen Taschenrand häkeln, dabei beim Ohr immer beide Abmaschglieder erfassen. Nach diesen 6 Verbindungs-Maschen die Runde auf dem Taschenteil im Grundmuster fortsetzen. Nach 35 Maschen, an der 2. Taschenseite das 2. Ohr über die folgenden 13 Maschen mit festen Maschen anhäkeln, wieder 35 Maschen im Grundmuster arbeiten und dann die restlichen Ohr-Maschen vom 1. Ohr an das Taschenteil häkeln. Nach dieser Runde für den inneren Beleg noch 3 cm im Grundmuster anhäkeln, dafür eine dünnere Häkelnadel verwenden. Den Beleg nach innen umlegen und auf der Innenseite, jeweils an den seitlichen Rändern mit wenigen Stichen fixieren.

Taschengriffe (2x häkeln)

63 Luftmaschen + 2 Luftmaschen als Ersatz für die 1. feste Masche anschlagen.
Hinweis: die Taschengriffe werden „aus der Mitte heraus“, ähnlich dem Taschenboden gearbeitet
1. Runde: In die 3. Luftmasche ab Nadel 1 feste Masche häkeln. In die folgenden Luftmaschen je 1 feste Masche, in die Anfangs-Luftmasche 3 feste Masche arbeiten. Dann die Runde auf der gegenüberliegenden Seite des Luftmaschen-Anschlags fortsetzen und in jede Luftmasche 1 feste Masche häkeln. Am Runde-Ende noch 1 feste Masche in die Einstichstelle der 1. feste Masche häkeln. Die Runde mit 1 Kettmasche in die obere Ersatz-Luftmasche schließen = 128 Maschen.
2. Runde: In jede Masche der Vorrunde 1 feste Masche häkeln, dabei die 1. Masche durch 1 Luftmasche ersetzen, jedoch an den Enden beidseitig der Ersatz-Luftmasche bzw beidseitig der Mittel-Masche je 2 feste Maschen für die Rundung häkeln. Die Runde mit 1 Kettmasche in die Ersatz-Luftmasche schließen = 132 Maschen.
3. Runde: In jede Masche der Vorrunde 1 Kettmasche in das hintere Abmaschglied häkeln, dabei die Kettmaschen an den Rundungen (Enden) etwas lockerer arbeiten.

Die fertigen Taschengriffe sind etwa 26cm lang

Ausarbeitung

Alle Fäden vernähen.

Das kleine Hasengesicht nach der Stickvorlage mit einem Baumwollgarn in Kontrastfarbe auf einer Taschenseite mit Stepp- oder Stielstichen mittig aufsticken.
Tipp für die Positionierung: Die waagerechte Linie für die mittleren Barthaare etwa 9,5 cm von der oberen Umbruchkante entfernt aufsticken.

Für die Augen entweder Knöpfe aufnähen oder die halbkreisförmigen Linien der Stickvorlage aufsticken. Für die Nase aus Flauschgarn einen Pompon mit 4-5 cm Ø anfertigen und in Form schneiden, dann aufnähen. Die Träger etwa 1,5 cm breit überlappend auf den Umbruchrand von Vorder- bzw. Rückseite legen und mit einigen Stichen festnähen, den Beleg dabei mit erfassen.

Große Hasentasche: Taschengröße ca. 36 cm breit und 38 cm hoch

Material

für die Tasche 1, mit Hasengesicht & Ohren benötigen Sie:

  • 350g Bändchengarn (80% recyceltes Leinen (Viskose) 20% Leinen, Lauflänge etwa 105 m auf 50 g) in Beige
  • je 1 Wollhäkelnadel Nr. 4 und 5 mm
  • evtl. 2 Knöpfe, 27-30 mm Ø für die Augen

für die Tasche 2, mit Hasensilhouette benötigen Sie:

  • 300g Leinengarn (80% recyceltes Leinen (Viskose), 20% Leinen, Lauflänge etwa 120 m auf 50 g) in Beige
  • je 1 Wollhäkelnadel Nr. 3 und 3,5 mm

Tipp: Für die Anleitung „Tasche 2“ können Sie auch normales Baumwollgarn, 100 % Baumwolle mit einer Lauflänge von 120-125 m/ auf 50 g verwenden!

Außerdem: roséfarbenes Flauschgarn für die Pompons; Baumwollgarn in Kontrastfarbe (Grau) zum Besticken; Vernähnadel; Schere; nach Belieben Taschengriffe bzw passende Lederriemen (50 oder 35cm lang, etwa 2cm breit) und Nieten oder Buchschrauben.

Maschenproben

Tasche 1, aus Bändchengarn, Häkelnadel 5mm: im Grundmuster entsprechen 22 Maschen und 23 Runden etwa 10 x 10 cm
Tasche 2, aus Leinengarn, Häkelnadel 3,5mm: im Grundmuster entsprechen 26 Maschen und 27 Runden etwa 10 x 10 cm

Allgemeines

Taschenboden - Häkelschrift A, siehe separate Datei: In der verkürzt gezeichneten Häkelschrift sind die ersten 4 Runden der Tasche gezeichnet – es sind nicht alle benötigten Maschen eingezeichnet, bitte entnehmen Sie die genaue Maschenzahl der Anleitung.
Die Häkelschrift zeigt, wie der Luftmaschen-Anschlag in der 1. Runde beidseitig umhäkelt wird. Ab der 2. Runde beginnt das Grundmuster, dabei wie gezeichnet in der 2. und 3. Runde an den Ecken zunehmen. Die Zahlen kennzeichnen jeweils den Runden-Beginn. Die schwarz gezeichneten Maschen vor weißem Hintergrund werden als Hin-Runde gehäkelt, die grau hinterlegten Maschen werden als Rück-Runde gehäkelt. Dadurch entsteht ein gerader, senkrecht verlaufender Rundenübergang. Zwischen den Ecken die entsprechende Maschenanzahl aus der Anleitung im gezeichneten Muster ergänzen.

Grundmuster

Nach Häkelschrift B in Hin- und Rück-Runden häkeln. Die Zahlen kennzeichnen jeweils den Runde-Beginn. Die schwarz gezeichneten Maschen vor weißem Hintergrund werden als Hin-Runde gehäkelt, die grau hinterlegten Maschen werden als Rück-Runde gehäkelt. Dadurch entsteht ein gerader, senkrecht verlaufender Rundenübergang. In der Breite das Muster über die gesamte Maschenanzahl fortlaufend arbeiten, in der Höhe nach der 4. Runde die 5. und 6. Runde fortlaufend wiederholen. Jede Runde mit 2 Luftmasche beginnen und die Kettmasche am Runde-Ende um die Anfangs-Luftmasche häkeln. Nach jeder Runde das Teil wenden.

Magic-Ring

Den Faden vom Knäuel kommend über die linke Hand führen, um den Zeigefinger für die Fadenspannung wickeln, dann das Ende gegen den Uhrzeigersinn um den Daumen wickeln, das Fadenende zwischen Mittel- und Ringfinger festhalten, Daumen und Zeigefinger etwas spreizen und den Faden spannen. Mit der Häkelnadel am rechten Daumen entlang von oben nach unten in die Fadenschlinge am Daumen einstechen und den gespannten Faden vom Zeigefinger mit der Nadelspitze durchholen, es entsteht eine kleine Schlinge. Faden erneut holen und so die Schlinge mit einer Luftmasche sichern. Den Daumen aus der Schlinge ziehen und die Schlinge festhalten, dann weitere Maschen in den Fadenring häkeln, dabei auch das Fadenende mit umhäkeln bis die gewünschte Maschenzahl erreicht ist, dann am Fadenende ziehen und die Fadenringöffnung zusammenziehen. Die Runde mit einer Kettmasche schließen oder in Spiralrunden weiterarbeiten.

Feste Maschen in Spiral-Runden

Beim Häkeln in Spiral-Runde werden die feste Maschen fortlaufend gehäkelt, d.h. die Kettmaschen zum Schließen der Runde und die Anfangs-Luftmasche, die normalerweise die 1. Masche ersetzen, entfallen. Da es bei dieser Methode keinen sichtbaren Runde-Übergang gibt und daher die Kontrolle der Maschen-Anzahl nicht ganz einfach ist, empfiehlt es sich, jeweils am Anfang einer Runde einen Faden in einer Kontrastfarbe einzulegen. Dann die Runde nach der Anleitung bis zum Faden zu Ende häkeln. Nach Runden-Ende den Faden entfernen und für die neue Runde am Runden-Anfang wieder neu einlegen.

Anleitung

Die Angaben für Tasche 1 stehen vor der Klammer, für Tasche 2 in der Klammer.

Zunächst das Taschenteil häkeln, am Boden beginnen und die 1. - 4. Runde nach Häkelschrift A arbeiten. Mit Häkelnadel Nr. 5 (3,5) insgesamt 71 Luftmaschen (83 Luftmaschen) anschlagen. In der 1. Runde am Rundenanfang die ersten beiden festen Maschen in die 3. Luftmasche ab Nadel häkeln. In die letzte Luftmasche (Anfangs-Luftmasche) 5 feste Maschen arbeiten, dann auf der gegenüberliegenden Seite des Luftmaschen-Anschlags weiter feste Maschen häkeln und am Runden-Ende die letzten beiden festen Maschen wie gezeichnet in die entsprechende Luftmasche häkeln, = 144 Maschen (168 Maschen) nach der 1. Runde.

In der 2. und 3. Runde wie gezeichnet zunehmen = 152 Maschen (176 Maschen) nach der 2. Runde und 160 Maschen (184 Maschen) nach der 3. Runde. Nach der 4. Runde ohne weitere Zunahmen im Grundmuster gerade hoch häkeln.

Tasche 2: Nach 38cm Höhe auf die dünnere Häkelnadel wechseln und für den Beleg noch 3cm im Grundmuster häkeln. In 41cm Gesamthöhe die Runde mit 1 Kettmasche schließen, Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen. Den Beleg nach innen umlegen und auf der Innenseite, jeweils an den seitlichen Rändern mit wenigen Stichen fixieren.
Tasche 1: In 38cm Gesamthöhe die Runde mit 1 Kettmasche schließen, dann Faden zum späteren weiterarbeiten stilllegen.

Nur Tasche 1:
Ohr (2x häkeln): Mit Häkelnadel Nr 4 feste Masche in Spiral-Runden häkeln. Mit einem Magic-Ring beginnen, alternativ können Sie auch 3-4 Luftmaschen häkeln und diese mit einer Kettmasche zum Ring schließen:
1. Runde: 8 feste Maschen in den Magic-Ring häkeln
2. Runde: 8 feste Maschen
3. Runde: 2x jede 4. Masche verdoppeln = 10 Maschen
4. Runde: 10 feste Maschen
5. Runde: 2x jede 5. Masche verdoppeln = 12 Maschen
6. Runde. 12 feste Maschen
7. Runde: 2x jede 6. Masche verdoppeln = 14 Maschen
8. Runde: 14 feste Maschen
9. Runde: 2x jede 7. Masche verdoppeln = 16 Maschen
10. Runde: 16 feste Maschen
11. Runde: 2x jede 8. Masche verdoppeln = 18 Maschen
12. Runde: 18 feste Maschen
13. Runde: 2x jede 9. Masche verdoppeln = 20 Maschen
14. + 15. Runde: je 20 feste Maschen
16. Runde: 2x jede 10. Masche verdoppeln = 22 Maschen
17. - 19. Runde: je 22 feste Maschen
20. Runde: 2x jede 11. Masche verdoppeln = 24 Maschen
21. - 23. Runde: je 24 feste Maschen
24. Runde: 2x jede 12. Masche verdoppeln = 26 Maschen
25. - 27. Runde: je 26 feste Maschen
28. Runde: 2x jede 13. Masche verdoppeln = 28 Maschen
29. - 33. Runde: je 28 feste Maschen
34. Runde: 2x jede 14. Masche verdoppeln = 30 Maschen
Danach über diese 30 Maschen ohne Zunahmen weiter gerade hoch häkeln, bis das Ohr etwa 26 cm lang ist. Nach der letzten Masche die Ohren so hinlegen, dass die Zunahmestellen an den Seiten liegen. Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen.

Ohren anhäkeln, nur Tasche 1: Die Ohren werden in der folgenden Runde an die Tasche gehäkelt, dafür die Abmaschglieder der Ohren aufeinanderlegen und zusammengefasst jeweils an eine Taschenseite häkeln, jedes Ohr wird dabei je zur Hälfte an die Vorder- und Rückseite angehäkelt. Da der Runden-Übergang an einer Seite liegt, muss beim 1. Ohr mit dem Anhäkeln in Ohrmitte begonnen werden. In der Mitte des Ohres und mit der Häkelnadel die Abmaschglieder beider Maschen (= Ohrvorder- und Rückseite) erfassen, es liegen also 2 Abmaschglieder auf der Nadel. Jetzt die Schlinge vom Taschenteil erfassen, durch die beiden Abmaschglieder ziehen und 2 Luftmaschen häkeln, = Rundenbeginn. Die folgenden 7 Maschen des Ohres mit festen Maschen an die folgenden 7 Maschen vom oberen Taschenrand häkeln, dabei beim Ohr immer beide Abmaschglieder erfassen. Nach diesen 7 Verbindungs-Maschen die Runde auf dem Taschenteil im Grundmuster fortsetzen. Nach 65 Maschen, an der 2. Taschenseite das 2. Ohr über die folgenden 15 Maschen mit festen Maschen anhäkeln, wieder 65 Maschen im Grundmuster arbeiten und dann die restlichen Ohr-Maschen vom 1. Ohr an das Taschenteil häkeln. Nach dieser Runde für den inneren Beleg noch 3 cm im Grundmuster anhäkeln, dafür eine dünnere Häkelnadel verwenden. Den Beleg nach innen umlegen und auf der Innenseite, jeweils an den seitlichen Rändern mit wenigen Stichen fixieren.

Ausarbeitung

Alle Fäden vernähen.

Tasche 1 (Hasengesicht)
Das Hasengesicht nach der Stickvorlage mit einem Baumwollgarn in Kontrastfarbe auf einer Taschenseite mit Stepp- oder Stielstichen mittig aufsticken.

Tipp für die Positionierung: Die waagerechte Linie für die mittleren Barthaare etwa 18 cm von der oberen Umbruchkante entfernt aufsticken.

Für die Augen entweder Knöpfe aufnähen oder die halbkreisförmigen Linien der Stickvorlage aufsticken. Für die Nase aus roséfarbenem Flauschgarn einen Pompon mit 5-6 cm Ø anfertigen und in Form schneiden, dann aufnähen. Die Lederriemen für die Taschengriffe mit Nieten befestigen, dabei den inneren Beleg mitfassen. Für die Nieten müssen keine Löcher eingearbeitet werden, die Nieten einfach durch die Lücken in der Häkeloberfläche schieben.

Tasche 2 (Hasensilhouette)
Auf einer Taschenseite mit einem Faden in Kontrastfarbe die senkrechte Mitte markieren. Die halbe Schablone mit der geraden Seite an die Markierung anlegen und feststecken.

Tipp: Zum Besticken einen großen festen Briefumschlag oder festes Papier in das Taschenteil schieben. Dadurch wird verhindert, dass man die Unterseite der Tasche ansticht.

Mit einem Baumwollgarn in Kontrastfarbe die erste Hälfte der Silhouette entlang der Schablone mit Stepp- oder Stielstichen nachsticken. Dann die Schablone abnehmen, wenden und gegengleich wieder an der markierten Mittellinie feststecken. Dann die Kontur ergänzen, anschließend den Markierfaden entfernen. Für das Schwänzchen einen Pompon mit ca. 7 cm Ø anfertigen und am unteren Ende der Kontur festnähen. Die Lederriemen für die Taschengriffe mit Nieten befestigen, dabei den inneren Beleg mitfassen. Für die Nieten müssen keine Löcher eingearbeitet werden, die Nieten einfach durch die Lücken in der Häkeloberfläche schieben.