Bitte warten...
gestrickte Hausschuhe

SENDETERMIN Di, 27.10.2020 | 12:15 Uhr | Das Erste

Handarbeit Gestrickte Hausschuhe

Draußen usselig, drinnen gemütlich! Strickdesignerin Tanja Steinbach strickt dafür unsere Füße mollig warm: mit buntem Garn und festen Sohlen. Hier gibts die Anleitung.

Größen

Die Anleitung ist ausgerichtet auf die Schuhgrößen von Gr. 36-43, am Ende der Grundanleitung gibt es noch Tipps für Kinder-Hausschuhe ab Gr. 30

Material

  • 200g für die Größen 36-39 oder 300g für die Größen 40-43 dickes, mehrfarbiges Wollmischgarn (z.B. 52 % Schurwolle, 48% Polyacryl, Lauflänge: ca. 50 m / 100 g), in Wunschfarbe.
    Das Originalmodell wurde aus „Allegra“ von Lana Grossa verstrickt. Alternativ sind beispielsweise auch die Garne „Balloon“ von Katia oder auch „Bravo Big“ von Schachenmayr verwendbar. Diese Garne haben teilweise eine ähnliche Optik, jedoch eine andere Garnzusammensetzung und eine andere Lauflänge. Achten Sie vor allem darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben ggf. entsprechend an und orientieren sich dabei an den angegebenen Maßen und rechnen die Maschenzahlen entsprechend um!
  • 20 cm lange Nadelspielnadel Nr. 8mm
  • Evtl. 50cm kurze Rundstricknadel 8mm
  • Schere, Maßband, Wollsticknadel ohne Spitze
  • 2-3 Maschenmarkierer
  • Nähclips oder Stoffklammern
  • Außerdem passende Sohlen zum Annähen (z.B „Botties“ inkl. Einlege-Sohlen oder andere Hausschuhsohlen)
  • stabiler, gewachster Zwirn und eine entsprechende stumpfe Nähnadel zum Befestigen der Sohlen
  • Für die quergestrickte Bündchenvariante werden 2 Knöpfe mit Durchmesser 25-30mm benötigt

Grundstrickarten

Bündchenmuster
In Runden, Maschenzahl teilbar durch 2
1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel

Webmuster
In Runden, Maschenzahl teilbar durch 2

1.Runde: *1 Masche rechts, 1 Masche abheben, = 1 Masche wie zum links stricken abheben, dabei den Faden vor der Nadel/Masche locker weiter führen ab * stets wiederholen
2. Runde: Muster versetzen, * 1 Masche abheben (= 1 Masche wie zum links stricken abheben, dabei den Faden vor der Nadel/Masche locker weiter führen), 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen
Diese beiden Runden stets wiederholen

Masche verdoppeln
dafür eine Masche wie gewohnt rechts stricken, die ursprüngliche Masche auf der linken Nadel belassen und für die 2. Masche noch eine Masche rechts verschränkt aus dem hinteren Maschenschenkel stricken

Maschen aufstricken
Diese Zunahmen werden immer am rechten Rand des Strickstückes gemacht, wenden Sie ggf. das Strickstück so, dass Arbeitsfaden und 1. Masche in der Ausgangsposition (= linke Nadel, 1. Masche am rechten Rand) liegen, den Arbeitsfaden hinter die Nadel legen. * Stechen Sie nun mit der rechten Nadel in die 1. Masche wie zum rechts stricken ein und bilden eine Schlinge, die Schlinge und die Masche dabei nicht von den Nadeln gleiten lassen. Stechen Sie nun mit der linken Nadelspitze von vorne nach hinten in die Schlinge auf der rechten Nadel ein und nehmen diese als neue Masche auf die linke Nadel. Ab * so oft wiederholen, bis die gewünschte Maschenzahl erreicht ist, für jede neue Masche stechen Sie dabei in die zuletzt gebildete Masche ein.

Maschenprobe

im Webmuster mit Nadelstärke 8mm entsprechen etwa 11 Maschen und 22 Runden 10 x 10 cm. Das Gestrick soll fest & stabil werden

Grundanleitung (mit Bündchen)

Größe 36/37, 38 und 39
22 Maschen auf das Nadelspiel verteilt anschlagen und zur Runde schließen, der Rundenbeginn liegt an der hinteren Mitte. Dann 8 cm im Bündchenmuster stricken. Anschließend eine Runde rechte Maschen stricken und dabei gleichmäßig verteilt 2 Maschen rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen, = 24 Maschen.

Größe 40/41 und 42/43
26 Maschen auf das Nadelspiel verteilt anschlagen und zur Runde schließen, der Rundenbeginn liegt an der hinteren Mitte. Dann 10 cm im Bündchenmuster stricken. Anschließend eine Runde rechte Maschen stricken und dabei gleichmäßig verteilt 2 Maschen rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen, = 28 Maschen.

Für alle Größen
Die Maschen nun gleichmäßig auf 4 Nadelspielnadeln verteilen. Dabei darauf achten, dass der Rundenbeginn und die Rundenmitte, = vordere Mitte jeweils zwischen 2 Nadelspielnadeln liegt. Alternativ mit einer kurzen Rundstricknadel arbeiten und dabei Rundenbeginn kennzeichnen.

Hinweis: Um die Zunahmepunkte zu kennzeichnen je einen Maschenmarkierer vor der letzten Masche vor der Rundenmitte und nach der ersten Masche nach der Rundenmitte einhängen.

Nun im Webmuster weiterarbeiten, dabei die Runde mit einer Masche rechts beginnen.

Bis zum ersten Maschenmarkierer stricken, die Masche vor dem Markierer verdoppeln, dann 2 Maschen rechts stricken, anschließend die Masche nach dem 2. Maschenmarkierer verdoppeln.

Hinweis: Die Maschenmarkierer dabei einfach von einer Nadelspitze zur nächsten heben und so die Markierung für die nächste Runde beibehalten

Nach der 2. Verdopplung im Webmuster bis zum Rundenende weiterarbeiten – dabei mit einer Masche abheben beginnen! Es werden insgesamt 2 Maschen je Runde zugenommen

Diese Zunahmen in jeder Runde wiederholen, dabei die 1. und 2. Runde des Webmusters fortlaufend wiederholen und so in jeder Runde versetzen.
Wenn für

Gr.36/37:64 Maschen
Gr.38:66 Maschen
Gr.39:68 Maschen
Gr.40/41: 72 Maschen
Gr.42/43:74 Maschen


erreicht sind, eine Runde rechts stricken, dabei keine Maschen mehr zunehmen und die Maschen dabei abketten. Alle Fäden vernähen. 2. Hausschuh gleich anfertigen.

Hinweis: Für eine optimale Paßfom die Größe bei der Anfertigung durch anprobieren prüfen und ggf. die Rundenzahl bzw. die Zunahmen individuell anpassen

Ausarbeitung

Den Hausschuh mit einem stabilen, gewachsten Zwirn an der Sohle befestigen. Es gibt dafür verschiedene Möglichkeiten, ich empfehle die Sohle anzunähen, dafür zuerst den Schuh mit Nähclips an der Sohle festheften.

Den Zwirn doppelt nehmen, am Schuhteil entlang der Abkettkante befestigen, dann die Nadel von Innen durch eines der Löcher stechen, dann um den „Hals“ der Maschen der Abkettkante herumführen, so dass der Zwirn nahezu unsichtbar bleibt und wieder durch das nächste Loch der Sohle von Innen nach Außen stechen, diesen Vorgang so oft wiederholen bis das Schuhteil an allen Löchern der Sohle angenäht ist. Anschließend die „Fersenlasche“ der Sohle Innen am Hausschuh annähen

Schuhgröße36/37383940/4142/43
SohlengrößeXXSXSSS+M
Maschenanschlag für das Bündchen2222222626

Bündchenhöhe

8 cm8 cm8 cm10 cm10 cm
Maschenzahl nach der ersten Zunahmerunde nach dem Bündchen / Maschenzahl je Nadel24 / 624 / 624 / 628 / 728 / 7
Anzahl der Zunahme-Runden inkl. der ersten Runde nach dem Bündchen21 x22 x23 x23 x24 x
Maschenzahl in der Abkettrunde64 66687274

Tipp für Kinder-Hausschuhe

Im Prinzip nach der Grundanleitung arbeiten, es werden 200g des angegebenen Materials benötigt.
Für Gr. 30/31 16 Maschen anschlagen, für Gr. 32/33 und 34/35 jeweils 20 Maschen. 6-7cm im Bündchenmuster stricken, dann wie in der Anleitung „Für alle Größen“ beschrieben weiterarbeiten und die Zunahmerunden so oft wiederholen bis 54 Maschen für Gr. 30/31, 56-58 Maschen für Gr. 32/33 und 58-60 Maschen für Gr. 34/35 erreicht sind.