Bitte warten...
buntes Häkel-Mandala für die Tasche

Handarbeit Häkel-Mandalas

Strickdesignerin Tanja Steinbach zeigt uns, dass man die wunderschönen Muster auch häkeln kann. Hier geht's zur Anleitung mit Häkelschrift.

Buntes Motiv für Korbtasche

Material:

  • Baumwollgarn (100% Baumwolle) mit 125m Lauflänge je 50g, je 50 g in 5 verschiedenen Farben: Mimose, Koralle, Himbeer, Mint und Anis
  • Häkelnadel 2,5-3 mm
  • Schere, Vernähnadel, Stecknadeln
  • Nach Belieben passende Korbtasche

Farbbezeichnung/-zuordnung in der Anleitung

Farbe 1 = Mimose
Farbe 2 = Koralle
Farbe 3 = Himbeer
Farbe 4 = Mint
Farbe 5 = Anis

Häkelschrift (siehe separate Datei)


Die Mandalas nach der Häkelschrift in Runden arbeiten. Die roten Zahlen kennzeichnen jeweils den Runden-Beginn, die einkreisten Zahlen bezeichnen die jeweiligen Farben der Runde(n), zusätzlich sind die Runden, die jeweils in einer Farbe gehäkelt werden sollen, entweder in Grau oder Weiß unterlegt.

Die 1. Runde um einen Magic-Ring einen Luftmaschenring (= 3 Luftmaschen häkeln und mit 1 Kettmasche zum Ring schließen) in der Farbe der 1. Runde ausführen. Die 1.– 3. Runde als Spiral-Runden häkeln, d.h. keinen Runden-Übergang arbeiten, sondern fortlaufend häkeln.
Tipp: Nach der 1. Runde die 1. feste Masche mit einem Faden in einer Kontrastfarbe markieren (= Einstichhilfe für die zusammen abgemaschten halben Stäbchen in der 4. Runde).
Die letzte Masche der 3. Runde mit der Farbe der 4. Runde abmaschen, dann die zusammen abgemaschten halben Stäbchen um die Masche der 2. und 3. Runde in die entsprechenden festen Maschen der 1. Runden häkeln. Beim 1. Mal in die markierte feste Masche einstechen, danach fortlaufend in die folgenden festen Maschen der 1. Runde einstechen, also insgesamt 8x 3 zusammen abgemaschte halbe Stäbchen häkeln. Ab der 5. Runde die Runden wie gezeichnet beginnen und mit 1 Kettmasche schließen. Für die Kettmasche am Runden-Anfang die Nadel jeweils an entsprechender Stelle einstechen und den Faden durchholen, dann die Ersatz-Luftmasche häkeln.

Für den Farbwechsel den Runden-Übergang versetzen.Dadurch wird vermieden, dass sich durch übereinander liegende Ersatz-Luftm eine unschöne "Naht" ergibt. Nach jedem Farbwechsel den Faden abschneiden und wenn möglich in der Folgerunde miteinarbeiten oder später vernähen.
Die Häkelschrift zeigt die 1. - 8. Runde ganz, danach die Runden mustergemäß ergänzen.

Maschenprobe

1. - 8. Runden = ca. 8 cm Ø

Farbverteilung

Runde(n)Farbe
1 bis 31
42
5 und 63
74
85
92
101
115
123
134
14 und 155
161
172
184
193

Anleitung

Bis zur 19. Runden nach der Häkelschrift und der Farbverteilung arbeiten. Dann 2 Abschlußrunden in Farbe 5, Anis häkeln: Am Runden-Anfang die 1. feste Maschen durch 1 Luftmasche ersetzen. In 2 nebeneinander liegende feste Maschen der Vorrunde je 1 feste Masche häkeln, * 1 Pikot (= 3 Luftmasche, 1 halbes Stäbchen in die 1. Luftmasche), mit dem Pikot die 2 folgenden festen Maschen der Vorrunde übergehen, dann wieder je 1 feste Masche in die 2 folgenden festen Maschen der Vorrunde häkeln, ab * fortlaufend wiederholen, enden mit 1 Pikot und 1 Kettmasche in die Ersatz-Luftmasche.

Alle restlichen Fäden vernähen, das Mandala evtl. anfeuchten und kreisrund spannen und trocknen lassen, dann mittig auf eine Korbtasche aufheften und rundherum festnähen.

Erklärung der benötigten Häkelmaschen und –techniken

1 Kettmasche = in die entsprechende Masche der Vorrunde oder am Rundenbeginn von vorne einstechen, den Faden von hinten nach vorne holen und gleich durch die Schlaufe auf der Häkelnadel ziehen. Die Kettmasche ist eine sehr flache, unauffällige Masche, sie wird häufig zum Schließen der Runde, zum Anmaschen, als besonders flache Masche oder auch um Häkelteile zu verbinden benutzt.

1 Luftmasche = Faden als Umschlag um die Häkelnadel legen und durch die Masche ziehen.

1 feste Masche = mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 2 Schlingen auf der Nadel. Nun alle beiden Schlingen zusammen abmaschen, dafür erneut den Faden holen und durch die zwei Schlingen ziehen.

1 Stäbchen = 1 Umschlag auf die Häkelnadel legen, mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle der Vorrunde von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel. Nun 2 Schlingen abmaschen, dafür erneut den Faden holen und durch die 1. und 2. Schlinge ziehen, es verbleiben 2 Schlingen auf der Nadel. Nun den Faden ein weiteres Mal holen und die beiden restlichen Schlingen zusammen abmaschen.

4 zusammen abgemaschten Stäbchen (Runde 27)
Zuerst das 1. Stäbchen zur Hälfte abmaschen, dafür 1 Umschlag auf die Nadel nehmen, in die entsprechende Einstichstelle der Vorrunde einstechen und 1 Schlinge holen, es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel, erneut Faden holen und durch die ersten beiden Schlingen ziehen, es liegen nun noch 2 Schlingen auf der Nadel. Nun auch das 2.-4.Stäbchen wie das 1. Stäbchen zur Hälfte abmaschen, bis insgesamt 5 Schlingen auf der Nadel liegen. Erneut den Faden holen und durch alle Schlingen ziehen und damit die 4 Stäbchen zusammen abmaschen. Es liegt nun wieder 1 Schlinge auf der Nadel.

1 Doppel-Stäbchen = 2 Umschläge auf die Häkelnadel legen, mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle der Vorrunde von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 4 Schlingen auf der Nadel. Nun die ersten 2 Schlingen abmaschen, Faden erneut holen und durch die nächsten beiden Schlingen ziehen. Nun den Faden ein weiteres Mal holen und die beiden restlichen Schlingen zusammen abmaschen.

3 zusammen abgemaschten Doppel-Stäbchen (Runde 9)
Zuerst das 1. Doppel-Stäbchen zur Hälfte abmaschen, dafür 2 Umschläge auf die Nadel nehmen, in die entsprechende Einstichstelle der Vorrunde einstechen und 1 Schlinge holen, es liegen nun 4 Schlingen auf der Nadel. Die ersten 2 Schlingen abmaschen, Faden erneut holen und durch die nächsten beiden Schlingen ziehen. Es liegen nun noch 2 Schlingen auf der Nadel.
Nun auch das 2. und 3. Doppel-Stäbchen wie das 1. Doppel-Stäbchen zur Hälfte abmaschen, bis insgesamt 4 Schlingen auf der Nadel liegen. Erneut den Faden holen und durch alle Schlingen ziehen und damit die Stäbchen zusammen abmaschen. Es liegt nun wieder 1 Schlinge auf der Nadel.