Bitte warten...
Schaltuch

SENDETERMIN Di, 5.9.2017 | 12:15 Uhr | Das Erste

Handarbeit Gestricktes Schaltuch in schwarz/weiß

Karierte Muster sind in diesem Modeherbst top aktuell. Strickdesignerin Tanja Steinbach strickt ein Schaltuch in effektvollem "Salz&Pfeffer"-Muster. Das Schöne daran: Die Farben können individuell kombiniert werden.

Größe

Dreieckstuch, etwa 120cm breit, = Anschlagkante und 98-100cm lang, gemessen an der rechten Kante. Entlang der Diagonalen misst das Tuch etwa 154-156cm

Material

  • Weiches Chainette-Garn (68% Polyacryl, 18% Wolle, 9% Alpaka und 5%Polyamid mit 90m Lauflänge auf 50g), 250g in Schwarz und 200g in Wollweiß
  • Rundstricknadel Nr. 6-7 mm
  • 1 Maschenmarkierer
  • Dicke Häkelnadel in Stärke 5-7mm zum Fransen einknüpfen
  • Wollsticknadel ohne Spitze, Schere
  • Evtl. 1 großen Druckknopf, farblich passendes Nähgarn & Nähnadel

Maschenprobe

Mit Nadelstärke Nr. 6-7 mm entsprechen im 2-farbigen Muster etwa 12 Maschen und 28-30 Reihen = 10 cm x 10 cm

Patentrand

Bei diesem Modell werden die Ränder als Patentrand gearbeitet, beidseitig über die jeweils äußeren 3 Maschen wie folgt stricken:
In den Hinreihen die ersten und letzten 3 Maschen wie folgt stricken: 1 Maschen rechts, 1 Masche abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Maschen rechts stricken
In Rückreihen die ersten und letzten 3 Maschen wie folgt stricken: 1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Maschen rechts stricken, 1 Masche abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen

2-farbiges Muster

Maschenzahl teilbar durch 2 + 1 + 6 Randmaschen für den Patentrand
Die Randmaschen werden als Patentrand gestrickt, die Randmaschen sind nicht im 2-farbigen Muster beschrieben, dafür bitte die Erklärung oben berücksichtigen.

1 tiefgestochene Masche stricken

Dafür in die Masche eine Reihe tiefer einstechen: mit der rechten Nadelspitze unter dem querliegenden Maschenteil der linken Masche einstechen, Faden holen und wie gewohnt 1 Masche rechts stricken, dabei die darüber liegende Masche auflösen

2-farbiges Muster

1. Hinreihe, Wollweiß: Die ersten 3 Maschen als Patentrand wie beschrieben stricken, dann immer 1 Masche rechts, 1 tiefgestochene Masche im Wechsel stricken (Erklärung für tiefgestochene Masche siehe oben) bis noch 6 Maschen auf der Nadel liegen, enden mit 1 Masche rechts stricken, dann 2 Maschen rechts zusammen stricken, abschließend noch 3 Patentrandmaschen arbeiten
2. Rückreihe, Wollweiß: 3 Maschen für den Patentrand stricken, alle Maschen bis zu den letzten 3 Maschen der Reihe rechts stricken, abschließend 3 Patentrandmaschen arbeiten
3. Hinreihe, Schwarz: 3 Maschen für den Patentrand stricken, dann immer 1 tiefgestochene Masche, 1 Masche rechts im Wechsel stricken bis noch 6 Maschen auf der Nadel liegen, enden mit 1 Masche rechts stricken, dann 2 Maschen rechts zusammen stricken, abschließend 3 Patentrandmaschen arbeiten
4. Rückreihe, Schwarz: 3 Maschen für den Patentrand stricken, alle Maschen bis zu den letzten 3 Maschen der Reihe rechts stricken, abschließend 3 Patentrandmaschen arbeiten

1.-4. Reihe stets wiederholen.

So geht's:

Tipp: In das fertige Tuch werden am rechten Rand Fransen eingeknüpft, daher neue Knäuel immer am rechten Rand ansetzen und so ein Garnwechsel innerhalb des Tuches vermeiden, eventuelle Reste des Knäuels für die Fransen verwenden!

In Schwarz 143 Maschen anschlagen und 3 Reihen über die mittleren 137 Maschen rechts stricken, über die ersten und letzten 3 Maschen den Patentrand wie beschrieben arbeiten, dabei ist die 1. Reihe eine Rückreihe.

Nun die 2. Farbe einsetzen und ab der nächsten Hinreihe in Wollweiß im 2-farbigen Muster wie beschrieben stricken, die ersten und letzten 3 Maschen jeder Reihe dabei weiterhin im Patentrand arbeiten. In der Beschreibung für das 2-farbige Muster sind die Abnahmen für die Tuchform mit aufgeführt, dabei werden in jeder Hinreihe am Ende der Reihe die beiden Maschen vor dem Patentrand rechts zusammen gestrickt um die Dreiecksform des Tuches zu gestalten.

Tipp: Vor den 3 Randmaschen für den Patentrand an der linken Seite (= am Ende der Hinreihe) einen Maschenmarkierer einsetzen und in den Hinreihen immer die beiden Maschen vor dem Maschenmarkierer rechts zusammen stricken.

Die 1.-4. Reihe des 2-farbigen Musters fortlaufend wiederholen bis noch 9 Maschen übrig sind, in der nächsten Hinreihe die 3 Maschen zwischen den Patentrandmaschen rechts zusammen stricken, die Rückreihe wie beschrieben stricken, = 7 Maschen.

Die letzten beiden Reihen in Schwarz stricken, dafür die ersten beiden Maschen des Patentrandes rechts verschränkt zusammen stricken, dann die nächsten 3 Maschen rechts zusammen stricken, die letzten 2 Maschen rechts zusammen stricken, = 3 Maschen. Wenden und in der Rückreihe 3 Maschen rechts zusammen stricken, Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen, Anfangs und Endfaden vernähen

Ausarbeitung
Schal anfeuchten, spannen & trocknen lassen. In die Anschlagkante schwarze Fransen, in die rechte Kante im Wechsel schwarze & wollweiße Fransen einknüpfen, dabei die Anfangs- und Endfäden (vom Knäuelwechsel) miteinknüpfen. Für die Fransen etwa 20 cm lange Fäden abschneiden, je 3 Fäden gleicher Farbe zusammennehmen, zur Hälfte legen und in die Kanten wie beschrieben einknüpfen (= Anschlagkante – schwarze Fransen, rechte Kante – schwarze & wollweiße Fransen im Wechsel). Die Fransenbüschel auf eine einheitliche Länge von etwa 6-7cm kürzen.

Um das Tuch beim Tragen etwas zu fixieren kann an den beiden Dreiecksspitzen je ein Teil eines großen Druckknopfs angenäht werden, dafür eine Hälfte auf der rechten Seite des Tuch in der linken