Bitte warten...
gehäkelte Tischsets

DIY Classic Gehäkelte Tischsets

Häkel-Mandalas sind derzeit der absolute Renner. Tanja Steinbach zeigt uns, wie diese farbenfrohen Mandalas als Tischsets umgesetzt werden.

Tisch-Set mit festen Maschen gehäkelt

mit unterschiedlichen Kantenvarianten

Größe: Durchmesser ca. 35cm

Materialvariante 1 – aus dünnem Baumwollgarn (125m Lauflänge auf 50g)

  • für 1 Tisch-Set benötigen Sie 100g Baumwollgarn (100% Baumwolle mit 125m Lauflänge je 50g) und ggf. 50g/Rest in einer Kontrastfarbe für die Abschlusskante
  • Häkelnadel in Stärke 2,5-3 mm
  • Schere, Vernähnadel

Tipp: Falls Sie mehrere Sets planen: der Verbrauch für ein Set liegt bei etwa 74 - 82g , dabei werden 65g für den Innenteil benötigt und 9 g für die Pikotkante oder 17g für die Muschelkante

Materialvariante 2 – aus dickerem Baumwollgarn (63m Lauflänge auf 50g) und Korkgarn

  • für 1 Tisch-Set benötigen Sie 100g dickeres Baumwollgarn (100% Baumwolle mit 63m Lauflänge je 50g) in Natur und 25g Korkgarn (56% Kork, 22% Baumwolle, 22% Polyester mit 44m Lauflänge auf 25g) in einer Kontrastfarbe
  • Häkelnadel in Stärke 4,5-5 mm
  • Schere, Vernähnadel

Tipp: Falls Sie mehrere Sets planen: der Verbrauch für ein Set liegt bei etwa 85g , dabei werden 60g für den Innenteil benötigt und 25g Korkgarn für die breite Abschlusskante

Maschenproben:

Materialvariante 1: Im Grundmuster mit Häkelnadel 2,5-3 mm entsprechen 20 feste Maschen und 21 Runden etwa 10 cm x 10 cm.

Materialvariante 2: Im Grundmuster mit Häkelnadel 4,5- 5 mm entsprechen 16 feste Maschen und 17 Runden etwa 10 cm x 10 cm.

Grundmuster

Feste Maschen
In Runden jede Runde mit einer Luftmasche beginnen und am Ende der Runde mit einer Kettmasche schließen.

Sonderabkürzung
Masche verdoppeln = 2 feste Maschen in die gleiche Einstichstelle (= Masche der Vorrunde) häkeln

Anleitungen

Materialvariante 1 – aus dünnerem Baumwollgarn

In der Mitte beginnen und mit der Hauptfarbe 4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen oder alternativ mit einem Fadenring/Magic Ring starten, nun die Zunahmen wie folgt arbeiten:

1. Runde: 1 Luftmasche, 6 feste Maschen in den Ring häkeln, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
2. Runde: 1 Luftmasche, jede Masche verdoppeln= 12 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
3. Runde: 1 Luftmasche , jede 2. Masche verdoppeln= 18 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
4. Runde: 1 Luftmasche, jede 3. Masche verdoppeln= 24 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen)
5. Runde: 1 Luftmasche, jede 4.Masche verdoppeln= 30 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
6. und alle weiteren Runden: Im gleichen Prinzip fortfahren und dabei in jeder Runde 6 Maschen zunehmen, dabei den Abstand zwischen den zu verdoppelnden Masche jeweils um eine Masche in jeder Runde erhöhen.

Profi-Tipp
Eine besonders gleichmäßige Kreisform erhalten Sie, wenn Sie die Zunahmen in jeder Runde versetzt arbeiten!

Nach 35 Runden bzw. wenn 33cm Durchmesser erreicht sind, am Ende der Runde die Farbe wechseln und mit der Kontrastfarbe noch eine weitere Runde festen Maschen häkeln, = 216 feste Maschen nach der 36. Runde. Anschließend einen dekorativen Kantenabschluß häkeln:

Pikotkante (Maschenzahl teilbar durch 3)
dafür die Runde mit einer Luftmasche beginnen, * 3 feste Maschen häkeln, dann für den Pikot 3 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche in den Maschenkörper der letzten festen Masche fixieren, ab * stets wiederholenden. Runde mit einer Kettmasche schließen, Faden abschneiden, den Faden durch die letzte Schlinge ziehen und vernähen. Alle restlichen Fäden vernähen.

oder Muschelkante (Maschenzahl teilbar durch 6)
dafür die Runde mit einer Luftmasche beginnen, * 1 feste Masche häkeln, 2 feste Maschen der Vorrunde übergehen, 7 Stäbchen in die nächste Masche häkeln, 2 feste Maschen der Vorrunde übergehen, ab * stets wiederholenden. Runde mit einer Kettmasche in die erste feste Masche schließen, Faden abschneiden, den Faden durch die letzte Schlinge ziehen und vernähen. Alle restlichen Fäden vernähen.

Materialvariante 2- dickeres Baumwollgarn + Korkgarn

In der Mitte beginnen und mit dem dickeren Baumwollgarn 4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen oder alternativ mit einem Fadenring/Magic Ring starten, nun die Zunahmen wie folgt arbeiten:

1. Runde: 1 Luftmasche, 6 feste Maschen in den Ring häkeln, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
2. Runde: 1 Luftmasche, jede Masche verdoppeln= 12 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
3. Runde: 1 Luftmasche , jede 2. Masche verdoppeln= 18 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
4. Runde: 1 Luftmasche, jede 3. Masche verdoppeln= 24 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen)
5. Runde: 1 Luftmasche, jede 4.Masche verdoppeln= 30 feste Maschen, mit 1 Kettmasche zum Ring schließen
6. und alle weiteren Runden: Im gleichen Prinzip fortfahren und dabei in jeder Runde 6 Maschen zunehmen, dabei den Abstand zwischen den zu verdoppelnden Masche jeweils um eine Masche in jeder Runde erhöhen.

Profi-Tipp
Eine besonders gleichmäßige Kreisform erhalten Sie, wenn Sie die Zunahmen in jeder Runde versetzt arbeiten!

Nach 21 Runden bzw. wenn etwa 26 cm Durchmesser erreicht sind, am Ende der Runde das Garn wechseln und mit dem Korkgarn weiter häkeln, dabei ab der 2. Runde immer nur in den hinteren Maschenteil der feste Masche der Vorrunde einstechen.

Am Ende der 4. Runde mit einer Kettmasche in die erste feste Masche schließen, Faden abschneiden, den Faden durch die letzte Schlinge ziehen und vernähen. Alle restlichen Fäden vernähen.