Bitte warten...
gehäkelte Tannenbäume

SENDETERMIN Di, 17.11.2020 | 12:16 Uhr | Das Erste

Handarbeit Gehäkelte Tannenbäume als Türstopper

Dieser Wald von Strickdesignerin Tanja Steinbach hält nicht nur eure Türen offen, sondern ist auch eine wunderhübsche Deko für die anstehende Adventszeit. Hier geht’s zu Anleitung.

Größen

Die Anleitung gibt es in 3 unterschiedlichen Größen, 30 cm hoch (Größe 1), 36cm hoch (Größe 2) und 39 cm hoch (Größe 3). In den „Baumstamm“ passt jeweils ein "handelsüblicher" Türstopper mit etwa 10 cm Durchmesser, 4 cm hoch

Hinweis: Größe 1 ist ideal als Türstopper einzusetzen, die anderen Größen ergeben zusammen eine sehr schöne Deko!

Material

  • Mischgarn aus Schurwolle und Polyacryl (50 % Schurwolle, 50 % Polyacryl mit einer Lauflänge ca. 55 m/50 g):
    - 100 g in Grün (Farbe 71) & 50 g in Taupe (Farbe 52) für Größe 1
    - 150 g in Blaugrün (Farbe 91) & 50 g in Taupe (Farbe 52) für Größe 2
    - 200 g in Malachitgrün (Farbe 87) & 50 g in Taupe (Farbe 52) für Größe 3
    Hinweis: 50g in Taupe reichen für 2 Baumstämme aus
    Das Originalmodell wurde aus „Mille II“ von Lana Grossa gehäkelt. Alternativ sind beispielsweise auch die Garne „Aspen“ von GGH, „Alpha“ von Schoeller + Stahl oder „Boston“ von Schachenmayr verwendbar. Diese Garne haben eine ähnliche Optik, jedoch teilweise eine andere Garnzusammensetzung & eine andere Lauflänge. Achten Sie vor allem darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben ggf. entsprechend an!
  • 1 Häkelnadel Nr. 7 mm
  • Schere & Vernähnadel
  • Edelstahl-Türstopper mit etwa 10 cm Durchmesser, 4 cm hoch
  • Füllwatte

Maschenprobe

feste Maschen in Runden mit Nadelstärke 7mm gehäkelt, entsprechen
12 Maschen und 12 Runden = 10 x 10 cm

Grundtechniken

Feste Maschen in Spiralrunden (ohne sichtbaren Rundenübergang)
Beim Häkeln in Spiralrunden werden die festen Maschen fortlaufend gehäkelt, d.h. die Kettmasche zum Schließen der Runde und die Anfangs-Luftmasche entfallen. Da es bei dieser Methode keinen sichtbaren Runden-Übergang gibt und daher die Kontrolle der Maschen-Anzahl nicht ganz einfach ist, empfiehlt es sich, am Anfang einer Runde einen Faden in einer Kontrastfarbe einzulegen. Dann die Runde nach der Anleitung bis zum Faden zu Ende häkeln. Während der Arbeit den eingelegten Faden jeweils am Rundenanfang von Runde zu Runde „mitführen“.

Feste Maschen in Runden (mit Rundenübergang)
Jeder Runde beginnt mit einer Luftmasche. Diese Luftmasche ist zusätzlich und wird nicht als Masche gezählt. Am Runden-Ende die Anfangs-Luftmasche der Vorrunde übergehen und 1 Kettmasche in die 1. feste Masche arbeiten. Für die neue Runde die zusätzliche Anfangs-Luftmasche häkeln, dann die 1. feste Masche in dieselbe Masche arbeiten, in die auch die Kettmasche zum Schließen der Runde gehäkelt wurde.

So geht's:

Allgemeines: Die Tannenbäume werden von oben nach unten aus festen Maschen in Spiralrunden gehäkelt. In dem Baumstamm ist der Türstopper "versteckt". Für die seitliche Verkleidung des Türstoppers wird ein Ring gehäkelt, für die untere Bodenplatte und die
Tannenbaum-Unterseite werden Kreise gehäkelt, jeweils aus festen Maschen in Runden.

Anleitung Größe 3, 39cm hoch
# Den Tannenbaum in Grün aus festen Maschen in Spiralrunden häkeln, an der Spitze beginnen. Für die Zunahmen die entsprechenden Maschen verdoppeln, d.h. in 1 feste Masche der Vorrunde 2 feste Masche häkeln. Ab der 3. Runde alle ungeraden Runden ohne Zunahmen arbeiten, d.h. in jede Masche der Vorrunde 1 feste Masche häkeln. In der nachfolgenden Anleitung werden nur die Zunahme-Runden beschrieben, die Zwischenrunden ohne Zunahmen sind nicht extra erwähnt.

Bitte beachten: In der 9. Runde, danach in jeder 6. Runde = 15., 21., 27., 33. und 39. Runde (= Runden ohne Zunahmen) die festen Maschen nur in die hinteren Abmaschglieder der Vorrunde arbeiten. Die frei liegenden vorderen Abmaschglieder werden später zum Anhäkeln der „Schuppen“ für das Tannengrün benötigt.

1. Runde: In Grün mit einem Magic-Ring beginnen und nach einer Anfangs-Luftmasche 6 feste Maschen in den Ring häkeln.
2. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 9 Maschen.
4. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 12 Maschen.
6. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 15 Maschen.
In diesem Rhythmus weiterhäkeln. Somit werden in jeder 2. Runde 3 Maschen zugenommen. #

39. Runde: 63 feste Maschen in die hinteren Abmaschglieder der Vorrunde häkeln, dann 1 Kettmasche in die folgende Masche arbeiten.
In den beiden letzten Runden (40. und 41. Runde) Feste Maschen in Runden (mit Rundenübergang) häkeln. Dadurch wird die Stufe, die beim Häkeln in Spiralrunden automatisch entsteht, etwas ausgeglichen.
40. Runde: Jede 21. Masche verdoppeln = 66 Maschen.
41. Runde: Die letzte Runde ohne Zunahmen anfügen = 66 Maschen.
Der große Tannenbaum hat somit 6 markierte Linien für die Schuppen-Runden. Alle Fäden vernähen.

Schuppen
In die frei liegenden Abmaschglieder des Tannenbaums die Schuppen-Runden häkeln. Dafür den Tannenbaum so hinlegen, dass die Spitze zum Körper zeigt. Die Runden jeweils am Rundenanfang beginnen. Tipp: Um leichter in die frei liegenden Maschenglieder einstechen zu können, den Tannenbaum an der Linie, die die frei liegenden Maschenglieder bilden, leicht knicken. In das 1. obenauf liegende Maschenglied einstechen und den Faden durchholen. Dann * 4 Luftmaschen häkeln, in die 3. Luftmasche ab Nadel ein halbes Stäbchen, in die folgende Luftmasche 1 Stäbchen arbeiten. 2 Maschenglieder übergehen, in das folgende Maschenglied des Tannenbaums 1 Kettmasche häkeln. Ab * fortlaufend wiederholen. Am Rundenende nach der letzten Schuppe die letzte Kettmasche in das Maschenglied am Rundenanfang häkeln. Die Fadenenden auf die Innenseite ziehen, verknoten und evtl. etwas zurückschneiden.

Baumstamm
Für die seitliche "Verkleidung" des Türstoppers einen Ring in Taupe arbeiten. Dafür 36 Luftmaschen anschlagen und mit 1 Kettmasche in die 1. Luftmasche zum Ring schließen. Dann Feste Maschen in Runden (mit Rundenübergang) häkeln. Nach der 6. Runde mit 1 Kettmasche enden. Die Fäden vernähen.
Tannenbaum-Unterseite
Für die Unterseite des Tannenbaums wird ein Kreis in der Farbe des Tannenbaums, = Grün gehäkelt. Damit wird gleichzeitig der Türstopper von oben abgedeckt.

Für den Kreis feste Maschen in Runden (mit Rundenübergang) häkeln. Für Zunahmen die entsprechenden Maschen verdoppeln, d.h. in 1 feste Masche der Vorrunde 2 feste Masche häkeln.
1. Runde: Mit einem Magic-Ring beginnen und nach einer Anfangs-Luftmasche 6 feste Maschen in den Ring häkeln.
2. Runde: Jede Masche verdoppeln = 12 Maschen.
3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
4. Runde: Die 1. Masche, dann 5x jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.
5. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen.
6. Runde: Die 2. Masche, dann 5x jede 5. Masche verdoppeln = 36 Maschen. Die Runde mit 1 Kettmasche schließen.
7. Runde: Den Kreis mit festen Maschen an den Ring häkeln, dafür die letzte Runde vom Kreis links auf links an den Luftmaschen-Anschlag des Ringes legen, dabei liegen die Rundenübergänge beider Teile aufeinander. Nach der Anfangs-Luftmasche in die 1. Masche vom Kreis, dann in die entsprechende Luftmasche vom Ring einstechen, den Faden durchholen und die 1. feste Masche beenden. Danach die beiden Teile Masche für Masche zusammenhäkeln, dabei jede 6. Masche verdoppeln = 42 Maschen.
8. Runde: Die 3. Masche, dann 5x jede 7. Masche verdoppeln = 48 Maschen.
9. Runde: Jede 8. Masche verdoppeln = 54 Maschen.
10. Runde: Die 4. Masche, dann 5x jede 9. Masche verdoppeln = 60 Maschen.
11. Runde: Jede 10. Masche verdoppeln = 66 Maschen.
Die Maschenzahl nach der 11. Runde entspricht exakt der Maschenzahl der unteren Runde des großen Tannenbaums.

Bodenplatte: Für die Bodenplatte einen Kreis in Taupe, wie bei Tannenbaum/Unterseite beschrieben arbeiten, jedoch nach der 6. Runde enden = 36 Maschen. Die letzte Runde mit 1 Kettmasche schließen und das Teil mit der Schlinge stilllegen, den Faden nicht abschneiden.

Fertigstellung
Den Tannenbaum etwa zur Hälfte mit Watte ausstopfen. Dann die Tannenbaum-Unterseite an die letzte Runde des Tannenbaums legen, die Rundenübergänge beider Teile liegen aufeinander. Beide Teile mit Überwendlingsstichen Masche für Masche zusammennähen oder zusammenhäkeln, dabei von der Unterseite und vom Tannenbaum das ganze Abmaschglied erfassen. Immer wieder mit Watte nachstopfen und zuletzt die Runde schließen.
Zum Schluss die Bodenplatte mit Kettmaschen an den Ring häkeln. Wichtig: Die beiden Teile werden von der Ringseite aus zusammengehäkelt. Dafür die letzte Runde des Ringes links auf links auf die letzte Runde der Bodenplatte legen, dabei liegen die Rundenübergänge beider Teile aufeinander. In die 1. Masche des Ringes einstechen und die Schlinge der Bodenplatte durchholen. Danach Masche für Masche zusammenhäkeln und bei der Bodenplatte immer nur das hintere Maschenglied erfassen. Den Türstopper rechtzeitig einschieben, wenn möglich den Gummiring entfernen, so dass eine glatte Form entsteht und die Runde beenden. Die restlichen Fäden vernähen. Die Schuppen etwas zurechtzupfen.