Bitte warten...
gehäkelte Quasten

Handarbeit Gehäkelte Quasten

So schnell und einfach lassen sich Quasten als kreative Geschenkanhänger häkeln!

Größe

etwa 6-7 cm lang

Material

  • Lurexgarn (83 % Viskose, 17 % Lurex mit einer Lauflänge ca. 200 m/25 g) in Wunschfarbe
    Für eine Quaste wird 3-4g Garn verarbeitet. Häkelnadel Nr. 3 mm
    Für das Originalmodell wurde aus „Brillino“ von Lana Grossa mit doppeltem Faden gehäkelt. Alternativ sind beispielsweise auch die Garne „Artiste Metallic“ von Anchor oder „Lurex“ von Novita verwendbar. Diese Garne sind dicker und können mit einfachem Faden verarbeitet werden.
  • Häkelnadel 3 mm
  • Holzperle mit 12mm Durchmesser für den Quastenkopf
  • Schere & Vernähnadel

Grundanleitung

Feste Maschen in Spiral-Runden
Beim Häkeln in Spiral-Runden werden die festen Maschen fortlaufend gehäkelt ohne sichtbaren Rundenübergang, d.h. die Ersatz-Luftmaschen am Runden-Anfang und das Schließen der Runde mit 1 Kettmasche entfällt.

So geht's:

Die Quaste wird mit doppeltem Faden gehäkelt! Für den Quastenkopf feste Maschen in Spiral-Runden häkeln.
1. Runde: In einen Fadenring 7 feste Maschen arbeiten. Den Anfangsfaden fest anziehen und durch das Anfangsloch auf die Außenseite führen.
2. Runde: Jede feste Masche der Vorrunde verdoppeln, = 2 feste Maschen in dieselbe Einstichstelle häkeln, = 14 feste Maschen.
3. bis 5. Runde: Jeweils 14 feste Maschen häkeln. Nach der letzten festen Masche der 5. Runde 1 Kettmasche in die folgende Masche der Vorrunde arbeiten.
6. Runde: Die Fransen anhäkeln. 1 Luftmasche als Ersatz für die 1. feste Masche arbeiten * Für eine Franse 12 bis 15 Luftmaschen häkeln und rückgehend mit Kettmaschen überhäkeln, dabei die 1.Masche in die 2. Luftmasche ab Nadel häkeln, nach der letzten Masche 1 feste Masche in die folgende feste Masche der Vorrunde arbeiten. Ab * fortlaufend wiederholen.
Nach der 14. Franse die Runde mit 1 Kettmasche in die 1. Ersatz-Luftmasche schließen.

Fertigstellung
Eine Holzperle in den Quastenkopf einlegen und dann etwas zusammenziehen, dafür das Fadenende mit einer Vernähnadel auf der Innenseite der Quaste durch die Maschenglieder der letzten Runde aus festen Maschen fädeln und etwas anziehen. Zuletzt den Faden vernähen. Je nach Verwendungszweck kann die Quaste mit dem Anfangsfaden an dem gewünschten Gegenstand befestigt werden.