Bitte warten...
Fackel für den Garten

Selbermachen Gartenfackeln mit Fundholz

An lauen Sommerabenden sitzt man gern noch gemütlich im Garten oder auf dem Balkon. Für eine gemütlich Stimmung sorgen dabei diese Gartenfackeln!

Material

  • Fundholz im Fackel-Format
  • Hexagon- oder Hasendraht
  • Gläser
  • Alu- oder Zinkdraht
  • Zange

So geht´s:

1. Trennen Sie vom Drahtgeflecht einen Streifen ab, der im Größenverhältnis zum jeweiligen Kerzenglas passt. Geben Sie aber noch 1-2 Zentimeter in der Höhe dazu um den Draht-Becher schließen zu können. Ein Seitenschneider oder eine alte Schere eigenen sich dazu am besten.

2. Die Drahtenden am Boden des Glases zusammendrücken und mit der Zange die Enden ineinander verhaken, so bekommt das Glas Halt im Drahtkorb.

3. Die Enden des Geflechts am oberen Rand des Glases biegen Sie nach unten um, so dass eine schöne Kante entsteht. Dann umwickeln Sie den Rand mit einem langen Stück Alu- oder Zinkdraht.

4. Die überstehenden Drahtenden werden miteinander verdreht und das lange Stück zweimal um das Holzstück gewunden. Dann müssen Sie die Enden erneut mit einander verdrehen und abschneiden.

5. Je nachdem wie weich der verwendete Draht ist, kann eine zweite Halterung aus Draht angefertigt werden. Je nach Belieben lassen sich so auch verschieden große Kerzenhalterungen am Stab befestigen.

TIPP: Sollten die Gläser nicht gerade hängen, dann füllen Sie doch etwas feinen Sand hinein. So stehen die Kerzen bei leichter Neigung auch gerade.

6. Die Fackeln können in Eimern mit Sand fixiert oder auch direkt in den Boden gesteckt werden. Hierfür das Ende des Pfahls zuvor etwas anspitzen. Zum Schluss Kerzen oder LED-Lichter hineinstellen.

1/1

Schritt für Schritt zur Gartenfackel

In Detailansicht öffnen

Das benötigte Material: Fundholz im Fackel-Format, Hexagon- oder Hasendraht, Gläser, Alu- oder Zinkdraht, Zange

Das benötigte Material: Fundholz im Fackel-Format, Hexagon- oder Hasendraht, Gläser, Alu- oder Zinkdraht, Zange

Trennen Sie vom Drahtgeflecht einen Streifen ab. Geben Sie 1-2 Zentimeter in der Höhe dazu um den Draht-Becher schließen zu können.

Die Drahtenden am Boden des Glases zusammendrücken und mit der Zange die Enden ineinander verhaken, so bekommt das Glas Halt im Drahtkorb.

Die Enden des Geflechts am oberen Rand des Glases biegen Sie nach unten um, so dass eine schöne Kante entsteht. Dann umwickeln Sie den Rand mit einem langen Stück Alu- oder Zinkdraht. Die überstehenden Drahtenden werden miteinander verdreht und das lange Stück zweimal um das Holzstück gewunden.