Bitte warten...
Eistüten-Girlande

Selbermachen Eistüten–Girlande

Ob als Girlande für die nächste Sommerparty oder als Geschenkverzierung, diese Eistüten aus Wabenpapier sind ein echter Hingucker.

Material

  • Wabenpapier
  • Druckpapier aus einer dickeren Qualität, ähnlich Tonpapier
  • weißes Papier
  • Bleistift
  • Schere
  • Zirkel
  • Kleber (z. B. Rollkleber)
  • Heißkleber
  • Nadel (mit einem großen Loch, passend zum Bäckergarn)
  • Bäckergarn

So geht's:

Für die Eiskugel

1. Zwei Papierkreise ausschneiden (Durchmesser 6cm)

2. Halbkreis auf dem Wabenpapier markieren

3. Kleber einseitig auf einen der Papierkreise auftragen

4. Papierkreis auf Wabenpapier kleben (obere und untere Seite des Bogens)

5. Wabenpapierhalbkreis ausschneiden. Zu einer Halbkugel auseinander fächern (Immer zwei Halbkugeln werden, aneinander geklebt, zu einer Kugel)

Für die Eiswaffeln

1. Eistüten-Schablone auf die Rückseite eines Blattes übertragen

2. Ausschneiden und die Klebstreifen etwas knicken bzw. falten

3. Kleber auf den Klebstreifen anbringen und die Kreissegmente zu Kegeln formen

Zusammensetzen der Girlande

1. Kleber auf eine Eiskugelhälfte auftragen. Wichtig: Einen kleinen Streifen in der Mitte frei lassen.

2. Bäckergarn darauf legen und die zweite Kugelhälfte drüber kleben.

3. Die zwei Hälften öffnen und mit Kleber verbinden, so dass ein Ball bzw. eine Kugel entsteht.

4. Am Rand einer Eiswaffel Heißkleber auftragen und die Eiskugel befestigen. Mit den anderen Eiswaffeln / -kugeln genauso verfahren.

5. Da in der Mitte der Kugel kein Kleber angebracht wurde, kann man die Kugel ganz leicht auf dem Bäckergarn bewegen und somit mehr oder weniger Platz zwischen den Kugeln lassen.

1/1

Schritt für Schritt zur Eistüten-Girlande

In Detailansicht öffnen

Zwei Kreise mit einem Durchmesser von 6 cm zeichnen.

Zwei Kreise mit einem Durchmesser von 6 cm zeichnen.

Papierkreise ausschneiden

Papierkreis auf Wabenpapier kleben und ausschneiden.

Zu einer Halbkugel auseinander fächern. Zwei Halbkugeln werden zu einer Kugel aneinander geklebt.

Eistüten-Schablone auf die Rückseite eines Blattes übertragen

Ausschneiden und die Klebstreifen etwas knicken bzw. falten

Kleber auf den Klebstreifen anbringen und die Kreissegmente zu Kegeln formen

Kleber auf eine Eiskugelhälfte auftragen. Bäckergarn darauf legen und die zweite Kugelhälfte drüber kleben.

Die zwei Hälften öffnen und mit Kleber verbinden, so dass ein Ball bzw. eine Kugel entsteht.

Am Rand einer Eiswaffel Heißkleber auftragen und die Eiskugel befestigen. Mit den anderen Eiswaffeln / -kugeln genauso verfahren.

Girlande

Eiswaffel als Geschenkverzierung

1. Die Hälfte eines länglichen Dreiecks auf ein Stück Papier zeichnen.

2. Diese Hälfte auf Wabenpapier übertragen

3. Ausschneiden.

4. Wabenpapierdreieck auf Papierdreieck kleben, zuerst die eine und dann auch die zweite Hälfte.

5. Eiswaffel öffnen

6. Ein Papierkreis ausschneiden (Ca. so groß wie die Eiswaffelöffnung)

7. Eine Halbkugel (siehe Eiskugel) formen.

8. Daraus den unteren Teil abschneiden, so dass die Kugel direkt auf der Waffel passt.

9. Geschenk verpacken und Eiswaffel und -kugel darauf kleben.