Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 14.9.2021 | 12:16 Uhr | Das Erste

Einfach kreativ Palmblätter aus Backpapier

Dekorative Palmblätter gibt es gerade überall zu kaufen. Wir machen die stylischen Blätter einfach selbst, aus Backpapier!

Material:

  • Braunes oder weißes Backpapier
  • Holzstäbchen / Schaschlikspieße
  • Schere
  • Durchsichtige Klebestreifen
  • Wasserfarben
  • Borstenpinsel
  • Unterlage

So geht's:

1/1

Schritt für Schritt

In Detailansicht öffnen

Zuerst wird ein Abschnitt des Backpapiers aus der Rolle genommen. Es ist einfacher ihn flach auf die Unterlage zu legen. Am besten so dass er sich nicht mehr zusammenrollt.

Zuerst wird ein Abschnitt des Backpapiers aus der Rolle genommen. Es ist einfacher ihn flach auf die Unterlage zu legen. Am besten so dass er sich nicht mehr zusammenrollt.

Dann kann gefaltet werden. Man knickt immer eine lange Seite einmal nach vorne und dann wieder nach hinten.

Dies wiederholt man so lange bis man am Ende des Papiers angekommen ist und nur noch einen schmalen Streifen auf der Unterlage liegen hat.
Es ist hilfreich jetzt an beiden Längsseiten die Knickkanten einmal richtig doll mit dem Fingernagel (oder einem Falzbein) nachzuziehen. So werden sich die Knicke nicht so leicht wieder glätten.

Jetzt wird das Blatt wieder leicht auseinander gezogen und kann mit der Schere in Form geschnitten werden. So das entweder ein langer oder eher runder Palmwedel entsteht.

So das entweder ein langer oder eher runder Palmwedel entsteht.

Der Holzstiel wird dann unten in eine Falte eingelegt und das Papier wieder wie eine Ziehharmonika zusammengedrückt. Das zusammengedrückte Papier kann man einmal zur Seite einschlagen. Somit liegt der Holzstiel fester im Papier.

Mit der einen Hand hält man jetzt den Palmwedel am unteren Ende zusammen und mit der anderen klebt man einen durchsichtigen Klebestreifen rund um den Stil an der Stelle wo er in das Papier geschoben wurde. Es ist wichtig darauf zu achten das Papier und Stil mit dem Streifen verbuchen sind.

  1. Zuerst wird ein Abschnitt des Backpapiers aus der Rolle genommen. Es ist einfacher ihn flach auf die Unterlage zu legen. Am besten so dass er sich nicht mehr zusammenrollt.
  2. Dann kann gefaltet werden. Man knickt immer eine lange Seite einmal nach vorne und dann wieder nach hinten. Dies wiederholt man so lange bis man am Ende des Papiers angekommen ist und nur noch einen schmalen Streifen auf der Unterlage liegen hat.
  3. Es ist hilfreich jetzt an beiden Längsseiten die Knickkanten einmal richtig doll mit dem Fingernagel (oder einem Falzbein) nachzuziehen. So werden sich die Knicke nicht so leicht wieder glätten.
  4. Jetzt wird das Blatt wieder leicht auseinander gezogen und kann mit der Schere in Form geschnitten werden. So das entweder ein langer oder eher runder Palmwedel entsteht.
  5. Der Holzstiel wird dann unten in eine Falte eingelegt und das Papier wieder wie eine Ziehharmonika zusammengedrückt. Das zusammengedrückte Papier kann man einmal zur Seite einschlagen. Somit liegt der Holzstiel fester im Papier.
  6. Mit der einen Hand hält man jetzt den Palmwedel am unteren Ende zusammen und mit der anderen klebt man einen durchsichtigen Klebestreifen rund um den Stil an der Stelle wo er in das Papier geschoben wurde. Es ist wichtig darauf zu achten das Papier und Stil mit dem Streifen verbuchen sind.
  7. Zum Schluss kann das Papier oben noch in Form gebracht werden. Vielleicht ein wenig auseinander ziehen, damit es schön fällt.
  8. Und dann heißt es nur noch … ab in die Vase :-)

Tipp:

Wer das Papier farblich gestalten möchte, kann dies vor dem Falten mit Wasserfarben bespritzen und trocknen lassen.
Hier ist es hilfreich kein Backpapier zu nehmen, sondern weißes Butterbrotpapier. Denn das Butterbrotpapier saugt die Farbe besser auf.

Melanie Heitmann-Schneider