Bitte warten...
verschiedene Kerzen

SENDETERMIN Di, 23.11.2021 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Dip-Dye-Kerzen

Weihnachten steht vor der Tür und natürlich gehören da auch Kerzen dazu. Kerzenspezialistin Alenka von Engelhardt zeigt, wie die sogenannte Dip-dye Technik funktioniert.

Material:

  • Weiße Kerzen
  • Wachspastillen
  • Kerzenfarbstoffe
  • Konservendosen
  • Kochtopf
  • Herdplatte
  • Holzstäbchen
  • Wasser

So geht’s:

1. Einen großen Topf mit Wasser auffüllen, sodass die Dosen zu ungefähr einem drittel der Dosenhöhe im Wasser stehen. Wachskügelchen plus eine Farbe in jede Dose geben. Topf mit Dosen und Wasser auf dem Herd auf höchster Stufe erhitzen.

2. Zwischendurch immer wieder umrühren bis das Wachs und die Farben geschmolzen sind. Das kann, je nach Topfgröße, ca. 30 Minuten dauern.

3. Wenn alles gut geschmolzen ist, die Hitze auf mittlere Stufe stellen. Jetzt die erste weiße Kerze zur Hand nehmen.

4. Erst das eine Ende der Kerze einmal kurz in Farbe eintunken (ca. 2 Sekunden), wieder herausziehen und umdrehen. Dann das Gleiche mit dem anderen Ende und einer anderen Farbe. Jetzt die Kerze beiseite legen. So auch mit den anderen Kerzen verfahren.

5. Bei der zweiten und dritten Schicht kann man einfach mal neue Farben ausprobieren und sich überraschen lassen, was da Schönes entsteht. Durch leichte, rührende Bewegung beim
Eintunken bekommt man schöne wellenförmige Übergänge.

6. Wenn zum Schluss jede Kerze ungefähr vier mal pro Ende eintunkt wurde und die Farben auch noch variiert, erhält man ein schönes Ergebnis. So wird jede Kerze zu einem wahren Unikat!

7. Danach müssen Sie nur noch entscheiden, welche Farbkombination am besten für den Adventskranz passt und welche man lieber verschenken möchte!

1/1

Schritt für Schritt zu den Dip-Dye-Kerzen

In Detailansicht öffnen

Großen Topf mit Wasser auffüllen, sodass die Dosen zu ungefähr einem drittel der Dosenhöhe im Wasser stehen. Wachskügelchen plus eine Farbe in jede Dose. Topf mit Dosen und Wasser auf einem Herd auf höchster Stufe erhitzen.

Großen Topf mit Wasser auffüllen, sodass die Dosen zu ungefähr einem drittel der Dosenhöhe im Wasser stehen. Wachskügelchen plus eine Farbe in jede Dose. Topf mit Dosen und Wasser auf einem Herd auf höchster Stufe erhitzen.

Zwischendurch umrühren bis das Wachs und die Farben schmelzen. Das kann, je nach Topfgröße, ca 30 Minuten dauern.

Wenn alles gut geschmolzen ist, Hitze auf mittlere Stufe stellen. Jetzt wird die erste weiße Kerze benötigt.

Erst das eine Ende der Kerze einmal kurz in Farbe eintunken (ca. 2 Sekunden), wieder herausziehen und umdrehen. Dann das Gleiche mit dem anderen Ende und einer anderen Farbe. Jetzt die Kerze beiseite legen. So auch mit den anderen Kerzen verfahren.

Bei der zweiten und dritten Schicht kann man einfach mal neue Farben ausprobieren und sich überraschen lassen, was da Schönes entsteht. Durch leichte, rührende Bewegung beim Eintunken bekommt man schöne wellenförmige Übergänge.

Wenn zum Schluss jede Kerze ungefähr vier mal pro Ende eintunkt wurde und die Farben variiert, erhält man ein schönes Ergebnis.

So wird jede Kerze zu einem wahren Unikat.

Danach müssen Sie nur noch entscheiden, welche Farbkombination am besten für den Adventskranz passt und welche man lieber verschenken möchte!