Bitte warten...
Die fertigen Blumenkörbe

SENDETERMIN Di, 17.7.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Blumenkörbe aufhübschen

Alte Blumenkörbe lassen sich ganz einfach mit ein paar Pompons und Quasten verschönern. Patricia Morgenthaler zeigt wie's geht!

Material

  • Blumenkörbe
  • Holzscheibe (Größe: Durchmesser Korb) je nach Größe 0,5-1 cm stark, alternativ runde Frühstücksbrettchen
  • Rundholz, Durchmesser 2-3 cm, Länge nach Wunsch
  • Holzschrauben
  • Akkuschrauber mit Holzbohrer
  • Stichsäge
  • Lasur und/oder Kreidefarbe
  • Pinsel
  • Wollreste für Pompoms und/oder Quasten
  • Schere
  • Dicke Nadel

So geht's:

1. Den Durchmesser des Korbbodens ausmessen, auf ein Stück Holz übertragen und aussägen. Alternativ kann auch ein passendes Frühstücksbrettchen verwendet werden.

2. Die Position der Beine auf der Bodenplatte aufzeichnen. Für kleinere Blumenkörbe sind 3 Beine ausreichend. Bei größeren Blumenkörben empfehle ich 4 Beine, um einen sicheren Stand zu gewährleisten.

3. Löcher für die Beine in die Bodenplatte bohren.

4. Die Rundhölzer in Wunschlänge zusägen und oben mittig ein Loch vorbohren.

5. Die Bodenplatte in den Blumenkorb legen und die Beine von unten daran festschrauben.

6. Die Beine können mit Holzlasuren oder mit z.B. Kreidefarbe grundiert werden.

7. Anfertigen von Pompoms: Um gleich mehrere Pompoms anzufertigen, wird die Wolle einige Male um z.B. Stuhlbeine o.Ä. herumgewickelt.

8. Den Wollstrang anschließend gleichmäßig abbinden.

9. Und jeweils rechts und links von einer abgebundenen Stelle gleichlang abschneiden.

10. Die Schlaufe aufschneiden.

11. Pompom aufschütteln und überstehende Fäden kürzen. Die Fäden vom Abbinden nicht abschneiden. Diese werden zum Fixieren am Korb verwendet.

12. Die beiden Fadenenden in eine dicke Nadel fädeln und durch den Korb stechen. Pompom festziehen und die Enden verknoten.

13. Anfertigen von Quasten: Zum Anfertigen von Quasten die Wolle je nach Wunschgröße der Quaste um 2-4 Finger wickeln (alternativ kann die Wolle auch um ein Stück Pappe gewickelt werden).

14. Einen Wollfaden oben durch die Wollschlaufen fädeln und verknoten. Die Enden nicht abschneiden, diese werden später zur Fixierung am Korb verwendet.

15. Die Schlaufenenden aufschneiden.

16. Mit einem Wollfaden, den oberen Bereich umwickeln und das Ende verknoten.

17. Die Fadenenden auf eine Länge schneiden. Mithilfe einer dicken Nadel die Quaste am Korb fixieren (s. Anfertigung Pompom).

1/1

Schritt für Schritt zu den Blumenkörben

In Detailansicht öffnen

Den Durchmesser des Korbbodens ausmessen, auf ein Stück Holz übertragen und aussägen. Alternativ kann auch ein passendes Frühstücksbrettchen verwendet werden.

Den Durchmesser des Korbbodens ausmessen, auf ein Stück Holz übertragen und aussägen. Alternativ kann auch ein passendes Frühstücksbrettchen verwendet werden.

Die Position der Beine auf der Bodenplatte aufzeichnen. Für kleinere Blumenkörbe sind 3 Beine ausreichend. Bei größeren Blumenkörben empfehle ich 4 Beine, um einen sicheren Stand zu gewährleisten.

Löcher für die Beine in die Bodenplatte bohren.

Die Rundhölzer in Wunschlänge zusägen und oben mittig ein Loch vorbohren.

Die Bodenplatte in den Blumenkorb legen und die Beine von unten daran festschrauben.

Die Beine können mit Holzlasuren oder mit z.B. Kreidefarbe grundiert werden.

Anfertigen von Pompoms: Um gleich mehrere Pompoms anzufertigen, wird die Wolle einige Male um z.B. Stuhlbeine o.Ä. herumgewickelt.

Den Wollstrang anschließend gleichmäßig abbinden.

Und jeweils rechts und links von einer abgebundenen Stelle gleichlang abschneiden.

Die Schlaufe aufschneiden.

Pompom aufschütteln und überstehende Fäden kürzen. Die Fäden vom Abbinden nicht abschneiden. Diese werden zum Fixieren am Korb verwendet.

Die beiden Fadenenden in eine dicke Nadel fädeln und durch den Korb stechen. Pompom festziehen und die Enden verknoten.

Anfertigen von Quasten: Zum Anfertigen von Quasten die Wolle je nach Wunschgröße der Quaste um 2-4 Finger wickeln (alternativ kann die Wolle auch um ein Stück Pappe gewickelt werden).

Einen Wollfaden oben durch die Wollschlaufen fädeln und verknoten. Die Enden nicht abschneiden, diese werden später zur Fixierung am Korb verwendet.

Die Schlaufenenden aufschneiden.

Mit einem Wollfaden, den oberen Bereich umwickeln und das Ende verknoten.

Die Fadenenden auf eine Länge schneiden. Mithilfe einer dicken Nadel die Quaste am Korb fixieren (s. Anfertigung Pompom).

Die fertigen Blumenkörbe

Weitere Ideen von Patricia Morgenthaler finden Sie hier: