Bitte warten...
Blumen aus Beton

SENDETERMIN Do, 22.11.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Blumenbild aus Knetbeton

Wer im Winter nicht auf schöne Blumen verzichten möchte, für den sind vielleicht Blumen aus Beton etwas. Beton-Künstler Miled Ben Dhiaf zeigt wie's geht!

Material

  • Knetbeton
  • Handschuhe
  • Wasser
  • Konische Schälchen
  • Folie
  • Faden oder Draht
  • Holztafel

So geht´s:

1. Zuerst wird der Knetbeton angemischt. Dazu hält man sich am besten an die Gebrauchsanweisung des Herstellers, damit das Mischverhältnis stimmt.

2. Das Schälchen mit Folie abdecken und diese bis zum Boden hineindrücken.

3. Nun nehmen wir ein Stück Knetbeton und formen dies zu einer kleinen Kugel, die wir zu einem „Keks“ plattdrücken, welcher in der Mitte des Schälchens platziert wird.

4. Um die Blätter zu modellieren, nehmen wir ein etwas größeres Stück und formen wieder eine Kugel. Um sie zu formen, klopfen wir mit der Innenhandfläche so lange, bis die Kugel schön flach ist. Dabei darauf achten, dass die Ränder dünn genug sind, damit es auch blätterartig aussieht.

5. Dieses noch sehr flexible Blatt nehmen wir und drücken es in die Schale. Dort formen wir den oberen Teil geschwungen. Dabei spielt die Form quasi keine Rolle, da in der Natur auch jede Blume individuell ist. Das wird mit drei oder vier Blättern wiederholt, je nach Belieben.

6. Für den Kern der Blüte nehmen wir wieder ein kleines Stück Knetbeton und formen eine Kugel. Diese platzieren wir in der Mitte der Blütenblätter. Den Blütenstempel kann man nun ganz individuell gestalten: entweder mit vielen kleinen Löchern oder man setzt Drähte hinein.

7. Für die Details kann man die Konturen der Blüte noch einmal mit einer anderen Farbe oder auch mit Glitzer hervorheben.

8. Um das Bild fertigzustellen, brauchen wir natürlich eine Tafel oder ein Holzbrett, das auch bemalt oder gestrichen wird.

9. Die Stiele der Blumen kann man schließlich als Faden oder Draht mit Hilfe einer Heißklebepistole an dieser Tafel befestigen. Abschließend werden die fertigen Blüten ebenfalls mit einer Heißklebepistole angebracht.

1/1

Schritt für Schritt zu den Blumen aus Beton

In Detailansicht öffnen

Zuerst wird der Knetbeton angemischt. Dazu hält man sich am besten an die Gebrauchsanweisung des Herstellers, damit das Mischverhältnis stimmt.

Zuerst wird der Knetbeton angemischt. Dazu hält man sich am besten an die Gebrauchsanweisung des Herstellers, damit das Mischverhältnis stimmt.

Das Schälchen mit Folie abdecken und diese bis zum Boden hineindrücken.

Nun nehmen wir ein Stück Knetbeton und formen dies zu einer kleinen Kugel.

Die Kugel wird zu einem "Keks" plattdrücken, welcher in der Mitte des Schälchens platziert wird.

Um die Blätter zu modellieren, nehmen wir ein etwas größeres Stück und formen wieder eine Kugel. Um sie zu formen, klopfen wir mit der Innenhandfläche so lange, bis die Kugel schön flach ist. Dabei darauf achten, dass die Ränder dünn genug sind, damit es auch blätterartig aussieht.

Dieses noch sehr flexible Blatt nehmen wir und drücken es in die Schale. Dort formen wir den oberen Teil geschwungen. Dabei spielt die Form quasi keine Rolle, da in der Natur auch jede Blume individuell ist

Das wird mit drei oder vier Blättern wiederholt, je nach Belieben.

Für den Kern der Blüte nehmen wir wieder ein kleines Stück Knetbeton und formen eine Kugel. Diese platzieren wir in der Mitte der Blütenblätter.

Den Blütenstempel kann man nun ganz individuell gestalten: entweder mit vielen kleinen Löchern oder man setzt Drähte hinein.

Die fertigen Blumen aus Beton