Bitte warten...
Fertiges Bienenwachstuch

SENDETERMIN Di, 22.8.2017 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Bienenwachstuch

Bienenwachstücher sind eine ökologische Alternative zu Frischhalte- und Alufolie. Patricia Morgenthaler zeigt, wie Sie dieses Material selber herstellen können!

Mithilfe von Bienenwachstüchern können Sie Brot, Käse, Obst und Gemüse frisch halten oder offene Schüssel abdecken! Bienenwachstücher sind eine tolle Alternative zu Plastik- oder Alufolie für Lebensmittel. Das Bienenwachstuch ist flexibel, passt sich jeder Form an und kann immer wieder verwendet werden.
Reinigung: Nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch abwischen, wenn notwendig ein mildes Spülmittel verwenden.
Achtung: Bienenwachstücher sind nicht für rohes Fleisch geeignet.

Material

  • Baumwollstoff
  • Bienenwachsplatten
  • Pinsel
  • Einmachglas o.Ä. zum Schmelzen des Wachses
  • Topf mit Wasser
  • Backpapier
  • Bügeleisen
  • Schere

So geht's:

1. Die Bienenwachsplatte in kleine Stücke reißen.

2. Bienenwachsstücke in das Einmachglas füllen.

3. Bienenwachs im Wasserbad schmelzen.

4. Stoffstücke auf Wunschgröße zuschneiden und mit dem flüssigen Bienenwachs bestreichen.

5. Backpapier auf das Stoffstück legen und mit einem Bügeleisen bügeln. Hierdurch verteilt sich das Bienenwachs gleichmäßig auf dem Stoff.

6. Backpapier direkt nach dem Bügeln entfernen.

7. Stoffstück vom Backpapier lösen und trocknen lassen.

1/1

Schritt für Schritt zum Bienenwachstuch

In Detailansicht öffnen

Die Bienenwachsplatte in kleine Stücke reißen.

Die Bienenwachsplatte in kleine Stücke reißen.

Bienenwachsstücke in das Einmachglas füllen.

Bienenwachs im Wasserbad schmelzen.

Stoffstücke auf Wunschgröße zuschneiden und mit dem flüssigen Bienenwachs bestreichen.

Backpapier auf das Stoffstück legen und mit einem Bügeleisen bügeln. Hierdurch verteilt sich das Bienenwachs gleichmäßig auf dem Stoff.

Backpapier direkt nach dem Bügeln entfernen.

Stoffstück vom Backpapier lösen und trocknen lassen.

Fertiges Bienenwachstuch