Bitte warten...

Selbermachen 3D-Eier aus Papier

Runde, bunte, bemalte, beklebte Ostereier - haben wir schon. Heute gibt es sie eckiger. Dieses Osterei lässt sich nicht nur wunderbar gestalten, es ist auch zugleich ein geheimes Versteck für Süßigkeiten.

Material:

  • Vorlage zum Ausschneiden
  • 1 DIN A4 Blatt je nach Farbwunsch (170g/m²-300g/m²)
  • Schere
  • Lineal
  • Buttermesser
  • Kleber, doppelseitige Klebepads oder -band
  • Unterlage, z.B. Schneidematte
1/1

So geht's:

In Detailansicht öffnen

Drucke die Vorlage aus und schneide die abgedruckten Papierteile entlang jeder durchgezogenen Linien aus. Lege ein Lineal an die gestrichelten Linien an und falze sie vor, indem du mit der Rückseite eines Buttermessers an ihnen entlang fährst.

Drucke die Vorlage aus und schneide die abgedruckten Papierteile entlang jeder durchgezogenen Linien aus. Lege ein Lineal an die gestrichelten Linien an und falze sie vor, indem du mit der Rückseite eines Buttermessers an ihnen entlang fährst.

Falte anschließend alle gestrichelten Linien je nach Markierung nach innen (kurze Striche) oder nach außen (lange Striche).

Klebe auf die unbedruckte Seite der Laschen so viele Klebepads wie angegeben. Die Laschen erkennst du an dem Symbol für die Anzahl der Klebepads. Du kannst bei Papier bis zu 170g auch normalen Klebstoff verwenden.

Die Laschen werden nun in nummerischer Reihenfolge (1,2,3) verklebt. Beginne mit Lasche Nr. 1 (Start) und verklebe diese durch festes Zusammendrücken mit der zugehörigen Fläche 1 auf Papierteil A. Schaue beim Verkleben der Laschen von außen auf das Modell.


Im Studio: Anastasia Baron, Bloggerin

Weitere Ideen vom ARD-Buffet finden Sie hier