Bitte warten...

Apfel-Weihnachtstorte

Einkaufsliste:


200gButter
3Eigelb
100gbrauner Rohrohrzucker
1/2MarkVanilleschote
150gDinkelmehl, Type 630
1/2TLNatron
1TLWeinsteinbackpulver
2Bio-Äpfel
3Eiweiß
1PriseSalz

Für die Frischkäsecreme:

90gweiche Butter (Zimmertemperatur)
45gPuderzucker aus Rohrohrzucker
45gAhornsirup
1/2MarkVanilleschote
300gFrischkäse
2TLApfelsaft

Außerdem:

etwasButter und Backpapier für die Form


Zubereitung:

Hinweis: Rezept für eine Springform (20 cm):

1. Die Springform mit etwas Butter einfetten und mit dem Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

2. Die Butter in einem Topf so lange bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis sie zu Nussbutter wird und herrlich duftet. Danach die flüssige Nussbutter in eine Schüssel umfüllen und lauwarm abkühlen lassen.

3. Die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillemark in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer so lange rühren, bis eine helle, weiße Creme entsteht. Die Nussbutter unter Rühren nach und nach dazugeben.

4. Das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver in einer Schüssel mit dem Schneebesen vermengen.

5. Die Äpfel waschen. Einen Apfel grob reiben und 100 g Apfelraspel abwiegen. Den zweiten Apfel halbieren, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und von der kurzen Seite jeweils in feine Spalten schneiden. Davon ebenfalls 100 g abwiegen.

6. Das Eiweiß mit dem Salz zu Eischnee steif schlagen. Nun jeweils ein Drittel Mehl, Eischnee und Apfelraspel mit einem Spatel vorsichtig unter die Eier-Butter-Creme heben. Mit den anderen beiden Dritteln nacheinander ebenso verfahren. Zum Schluss vorsichtig die Apfelspalten unterheben.

7. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form gießen und im vorgeheizten Ofen für 45 Minuten backen. Danach aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

8. Für die Frischkäsecreme die Butter mit dem Puderzucker, dem Ahornsirup und dem Vanillemark cremig rühren. Den Frischkäse und den Apfelsaft dazugeben und kurz unterrühren.

9. Den Kuchen mit einem Sägemesser zweimal quer durchschneiden. Ein bis zwei gehäufte EL der Creme auf den unteren Boden streichen, den zweiten Boden darauf legen und leicht andrücken. Den zweiten Boden ebenfalls mit der gleichen Menge Creme bestreichen. Zuletzt den Deckel auflegen. Erst den Rand und dann den Deckel gleichmäßig mit der Creme bestreichen. Die restliche Masse in eine Spritztülle füllen und die Torte damit rundherum mit kleinen Tupfen verzieren. In die Mitte ein Häuschen und einen Tannenbaum aus Marzipan setzen und mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Die Apfelweihnachtstorte kann gern etwas durchziehen. Sie schmeckt auch noch am nächsten Tag sehr köstlich.