. .

Artikelarchiv für Schlagwort „ Erdöl“

Konzerne wieder im Tiefenölrausch

Solange letzten Sommer die Ölpest im Golf von Mexiko offen sichtbar war, hielt die Empörung über diese gigantische Umweltverschmutzung an. Jetzt, lange Monate danach, geht’s munter weiter mit den Tiefbohrungen im Meer. Ein bisschen Nachbesserung bei der Nachsorge im Katastrophenfall ist hinzu gekommen, ansonsten lockt der Ölrausch der Tiefe. Wichtig sei nur, dass die Konzerne […]

So war das an der Ölpestküste

Werner erzählt in „Menschen der Woche“ von seinem jüngsten Aufenthalt an der Ölpestküste in den USA. Zu finden ist die Aufzeichnung vom letzten Wochenende jetzt auch in der SWR-Mediathek, der Talk mit Werner beginnt etwa bei Minute 47′. Mehr zum Thema übrigens auch noch mal am kommenden Donnerstag: Werner ist Gast im ARD-Buffet, erzählt und […]

Aral leidet mit BP

Nach der Marke BP gerät in Deutschland jetzt auch die BP-Marke Aral unter Druck, schreibt die Wirtschaftswoche: Demnach sind die BrandIndex-Werte der Marke Aral in Deutschland seit Ende Mai deutlich gesunken. Erreichte Aral im April zeitweise noch mehr als 30 BrandIndex-Punkte, sind es nun nur noch 23 Punkte. Offensichtlich ist durch Boykott-Aufrufe und Medienberichte stärker […]

BP beeinflusst Info bei Google

Der Hammer: Man kann sich bei Google „freikaufen“. BP zum Beispiel hat jetzt bei Google den Begriff „Oil Spill“ gekauft, schreibt der Schweizer Tagesanzeiger online. Wenn das alles so stimmt ist die Folge für eine „freie“ Informationsmöglichkeit im Internet fatal: Ergebnisse zu für den Ölmulti heiklen Artikeln oder Websites kommen nun in der Trefferliste erst […]

Spritpreise wichtiger als Öldreck

So ist das: Die Menschen sind entsetzt über das auslaufende Öl im Golf von Mexiko. Aber was ihnen wirklich Sorgen macht ist die Möglichkeit, dass die Benzinpreise steigen könnten. People are disgusted by the oil spill, but what really has them worried is the idea that gas prices will spike. Treffende Umfrage des US-amerikanischen Radios […]

Tote Meerjungfrauen im Web

Die gute Nachricht: Meerjungfrauen gibt es wirklich. Die schlechte Nachricht: Sie sind jetzt ausgestorben. (Viele Grüße: BP). Solche und ähnlich geartete Auseinandersetzungen mit der wohl größten Umweltkatastrophe der US-Geschichte finden sich hier. Und danke an Strange für den Hinweis.

US-Umwelt-GAU geht weiter

Ein Liter Öl verseucht eine Million Liter Wasser. Meanwhile at least 12,000 barrels 504,000 gallons are leaking into the Gulf every day. Ein Barrel sind 158,987 Liter. 12.000 Barrel sind 1.907.844 Liter. Fast zwei Millionen Liter Öl fließen täglich in den Golf von Mexiko. Weitere Details über die menschengemachte größte Umweltkatastrophe in der Geschichte der […]

Die Erdöl-Katastrophe beginnt schon bei der Bohrung

Erst neue Bohrungen genehmigen und dann schreien, wenn’s unterm Meer Ärger gibt und keiner weiß, wie der Dreck zu stoppen ist. Das haben wir gern. Die US-Regierung stufte die Ölpest als Katastrophe „von nationaler Bedeutung“ ein. Auahauaha, Katastrophe, das klingt schwer nach wilden Naturgewalten, böse, böse, fast so wie ein Hurricane, das kommt ganz plötzlich […]

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017