. .

Flugsaurier des Jahres bei Air Berlin

28.12.2007, von

Was haben Hans-Olaf Henkel, Gerhard Sonnleitner, Ludwig Georg Braun und Harry Roels gemeinsam? Präsidenten, richtig, Chefs, ja, und weiter? Genau: Sie waren jeweils Dinosaurier des Jahres, bekamen also vom Naturschutzbund den „peinlichsten Umweltpreis Deutschlands“ verliehen. Für besonders hartnäckiges Negieren von Umweltbelangen. Diesmal trifft es Joachim Hunold, den Vorstandsvorsitzenden der Air Berlin. Der sei, schimpft Nabu-Chef Olaf Tschimpke,

„ein Umweltsünder ohne schlechtes Gewissen“

und habe deshalb

„die Trophäe für seine Ignoranz gegenüber notwendigen Klimaschutzmaßnahmen mehr als verdient. Obwohl ihm die negativen Folgen des Klimawandels für Mensch und Natur bekannt sind, spielt Hunold das Thema unverfroren in der Öffentlichkeit herunter“.

So geht das. Da wird einer als Umweltferkel dargestellt und kriegt auch noch einen Preis dafür. Die Welt ist ungerecht.

Rauchlos im Kamin

26.11.2007, von

Copyright Jupiter Images

Alle reden über Feinstaub, jetzt erwischt es auch die Kamin- und Kaminofenbesitzer. Im Januar tritt eine Neufassung der Bundesimmissionsschutzverordnung in Kraft und nach dieser Novelle der BImSchVO darf nicht mehr jeder munter unbegrenzt seinen Holzrauch in die Winterlandschaft blasen. Das Problem: die Holzöfen stossen mehr Feinstaub aus als der Verkehr. Ein Beispiel aus der Schweiz laut NZZ vom Samstag, durchaus repräsentativ: 350 von 2000 Tonnen Feinstaub, die jährlich auf den Kanton Zürich niederrieseln, stammen aus Holzheizungen. Das muss nicht sein. Lufthygiene-Spezialist Hansjörg Sommer:

„Würden alle Holzöfen und Cheminées (Kamine) modernen technischen Anforderungen genügen, würde darin kein Abfall mehr verbrannt und beherrschten alle Betreiber das richtige Anfeuern, liesse sich diese Feinstaub-Belastung um den Faktor 4 bis 5 verringern.“

Will heissen: Ohne Filter geht es oft nicht. Die Filter scheiden durch elektrische Aufladung 60 bis 90 Prozent der Partikel im Abgasrohr ab. Dort kann sie der Schornsteinfeger dann später beseitigen. Filter werden demnächst auch in Deutschland für viele Öfen Pflicht werden. Und noch etwas lässt sich tun: Anders anzünden!
Wer etwa das Kaminholz von OBEN mit einem brennenden Knäuel aus wachsgetränkter Holzwolle entzündet vermeidet den sonst in der Anfangsphase des Feuerns üblichen Rauch fast vollständig. Kein Rauch, kein Feinstaub. Das klingt unglaublich, weil wir bislang Feuer im Kamin immer von unten angezündet haben, aber es geht tatsächlich. „Rauchlos im Kamin“ weiterlesen →

« Vorherige Seite

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019