. .

DB: Fahrt in die Bedeutungslosigkeit?!

12.12.2016, von

Ein bischen Unkenruf darf und muss sein. Ich sag‘ mal: Wenn die Entwicklung so weitergeht, dann wird die Deutsche Bahn in 20 Jahren eine so große Bedeutung haben wie die Eisenbahn heute in den USA – fast keine mehr. Politisch zumindest geduldet werden durch die Bahnoberen die Weichen seit Jahren in dieser Richtung gestellt, mehr oder minder unauffällig.

Da gibt es Großprojekte wie Stuttgart21, die enorme Ressourcen binden, die woanders dringend gebraucht würden (Stichwort: Förderung des Regionalverkehrs). Mit einem auch monetär zumindest extrem zweifelhaften Nutzen für das Verkehrsmittel und dessen Kunden sowieso.

Die Schweizer feiern gerade den neuen Gotthard-Bahntunnel, der Zugverkehr im längsten Tunnel der Welt rollt, und der Anschluß in Deutschland? Fehlanzeige, die Oberrhein-Bahntrasse ist von der Vollendung weit entfernt, ein Desaster, das sich schon vor Jahren abzeichnete.

Geld ist knapp bei der Bahn. Auch das ist politisch durchaus hausgemacht, denn wer hat denn der Bahn mit den Fernbussen die Konkurrenz erst geschaffen, die jetzt auf den lukrativen Strecken die Profite mindert? Genau: das stand bereits im vorletzten Berliner Koalitionsvertrag. Es hat bloß kaum einer bemerkt und Ernst genommen. Alle freuen sich über vermeintlich billige Busreisepreise, aber aus Steuermitteln muss jetzt die Bahn bezuschusst werden. Gerade erst gab’s deshalb wieder einen Milliardenzuschuss.

Der Bundesrechnungshof ist freilich äußerst unzufrieden mit der Bahn:

Trotz Milliardensummen gebe es zu wenige Verbesserungen bei teils veralteten Verkehrswegen.

Dafür trifft man inzwischen Fahrkartenkontrolleure in Springerstiefeln und blauer Security-Uniform in der S-Bahn, antreten zum Fahrkarten-Appell. Irgendwo muss das Geld ja herkommen. Die Pünktlichkeit hat nach einem Zwischenhoch vor einigen Monaten nach eigenen Beobachtungen inzwischen wieder stark nachgelassen, zumindest im süddeutschen Raum. Quo vadis, Bahn? Von Besserung ist wenig zu spüren. Wenn’s so weiter geht, geb‘ ich ihr noch zwanzig Jahre.  Schade eigentlich.

Quelle: Sparkurs bei Infrastruktur: Rechnungshof kritisiert Bahn | tagesschau.de

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019