. .

Russische Regierung setzt Umweltaktivisten unter Druck

17.06.2014, von

Üble Nachrichten aus Russland: die 1989 gegründete NGO „Ecodefense“ wird von der russischen Regierung jetzt als vom Ausland gesteuert eingestuft und damit faktisch der Willkür des Staatsapparats preisgegeben. Ihr „Vergehen“: Widerstand gegen den Bau eines AKW in der Nähe von Kaliningrad.

Die NGO sagt über sich selbst: Wir sind politisch nicht aktiv, dienen keinen ausländischen Interessen; unser Ziel: Umwelt und Menschen schützen.

In einer lupenreinen Demokratie à la Russland scheint das offenbar bereits zuviel zu sein – zumindest, wenn’s um Ressourcen wie Energie geht.

Ecodefense has never been involved in political activities and has never served any “foreign interests.” Our goal is to protect the environment and people and we intend to use all legal avenues at our disposal to defend our honest name in court.

via Russia cracks down on anti-nuclear movement | GreenWorld.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019