. .

Großangriff auf die Erneuerbaren geht weiter

15.08.2012, von

Wer immer mehr Unternehmen aus der Klimaverantwortung nimmt, erzeugt steigende Strompreise. Schuld sind die Erneuerbaren? Von wegen. Aber die Energiewende hat’s angesichts der Altlobbyiisten schwer:

Im Herbst legt die Regierung die Höhe der Umlage für EEG-Strom fest. Philipp Rösler drohte schon mal an: „Den erwarteten Anstieg sollten wir für eine grundlegende Reform des Gesetzes nutzen“ das lässt Schlimmes ahnen. Rückendeckung bekommt er von EU-Energiekommissar Günther Oettinger der eine Deckelung der Umlage fordert. Beide verschweigen dabei geflissentlich, dass die Strompreise viel schneller steigen als die Umlage, die Preistreiber also woanders liegen müssen.

Schöne Aussichten für uns Kleinstromverbraucher: das wird teuer. Und eine nachhaltige, umweltbewußte Energiepolitik ist auch anders.

via Energiepolitik paradox | Telepolis.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019