. .

Geschlossene Gesellschaft für Atomkraft

16.05.2011, von

Die Schweizer Wochenzeitung WOZ mußte kürzlich die Erfahrung machen, dass Presseöffentlichkeit bei einer Jahresversammlung des Nuklearforum Schweiz offenbar nicht erwünscht war.  Zumindest keine potentiell kritische:

Die Atomlobby tagt hinter verschlossenen Türen und begründet ihre Intransparenz mit Terrorgefahr. Im Saal sitzt der Atomklüngel aus Wirtschaft, Forschung und Politik – und die «Weltwoche».

via AKW-Befürworter: Wenn sich Roger Köppel als Hexe verfolgt fühlt (WOZ, Schweiz).

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019