. .

Und ewig strahlt das Abklingbecken

11.04.2011, von

Die Kollegen von „Monitor“ haben zu Recht auf ein Riesenproblem in Fukushima hingewiesen, das gern übersehen wird: das defekte Becken für 1.331 abgebrannte Brennelemente an Block 4. Hier lagert richtig mieser, fieser atomarer Müll, der sich ohne Kühlung wieder erhitzen und heftig strahlen kann, wie ein Gutachten für den französischen Atomkonzern Areva deutlich macht.

Kernschmelze unter freiem Himmel in einem zerstörten Abklingbecken. Das AREVA-Szenario ist offensichtlich schon Realität.

Das Areva-Gutachten findet sich auf der Monitor-Seite zum Download.

viaDasErste.de – Monitor – Außer Kontrolle: Die brisanten Interna zu Fukushima.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019