. .

Neues aus dem Dioxin-Trog

21.01.2011, von

Bei der Onlinelektüre der Berliner Zeitung kommt heute am frühen Morgen schon Freude auf: die Kollegen berichten davon, dass rund zwei Drittel aller untersuchten Proben beim Fetthersteller Harles & Jentzsch mehr Dioxin enthielten als zulässig. Der Verdacht verdichtet sich: kein Zufall, kein Unfall.

Die Werte lassen aus Sicht von Experten eher ein kontinuierliches Mischen dioxinbelasteter Fettsäuren vermuten.

Lecker. Wir nehmen übrigens noch Wetten an, wann der nächste Lebensmittelskandal mit ähnlichen Dimensionen aufpoppt. Ich tippe auf Mitte 2012. Die sich bislang abzeichnenden Verbesserungen für mehr Sicherheit in der Futtermittellieferkette dürften nicht ausreichen, um das zu verhindern. Also: 2012.

Mehr: Verräterische Dioxin-Daten : Berliner Zeitung.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019