. .

Computer leicht ergrünt

07.01.2011, von

Greenpeace ist mit der IT-Branche zufrieden. Naja, nicht ganz, aber doch zumindest ein bisschen. Eine Studie der Umweltschutzorganisation ergab klare Fortschritte beim Einsatz umweltschädlicher Substanzen und beim Energieverbrauch der jüngsten Geräte:

Die meisten Geräte seien inzwischen frei von gefährlichen Chemikalien und verbrauchten auch weniger Strom. Die Hersteller kümmerten sich jedoch zu wenig um den gesamten Lebenszyklus der Geräte. Manche Produkte seien nicht für eine lange Lebensdauer konstruiert worden. Außerdem bemühe sich die Branche noch zu wenig um ein umweltfreundliches Recycling von Altgeräten.

Problemkinder sind nach wie vor die Netbooks. Insgesamt sind die heute produzierten IT-Geräte aber deutlich umweltfreundlicher als die vor einem Jahr hergestellten, sagt die Greenpeace-Studie. Mal eine gute Nachricht. Als einzige große Hersteller hatten sich Philipps und Apple übrigens nicht an der Studie beteiligt. Wahrscheinlich reicht es Apple fürs Ökobewußtsein, dass mit dem iPhone ein Test auf Dixoineier möglich ist. 😉

Quelle: heise online – Greenpeace lobt die IT-Branche.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019