. .

Verschimmelter Essig

06.12.2010, von


GeoTagged, [N49.96181, W8.32366]

Kann mir jemand erklären, wie Schimmel in einer Flasche auf Essig wachsen kann? Die Säure sollte das eigentlich verhindern, oder? Hat sie aber nicht. Was ist das für ein Aceto, der drei Wochen nach Anbruch der Flasche schimmelt? Mindesthaltbarkeitsdatum in diesem Fall Juni 2013.

Kommentare zu „Verschimmelter Essig“

Es sind 3 Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. huggle
    schreibt am 14. Dezember 2010 09:14 :

    Im Gegensatz zum echten Balsamico (aceto balsamico tradizionale) wird der in Supermärkten angebotene aceto balsamico aus Kostengründen aus ganz normalem Weinessig mit eingedicktem Traubensaft und ggf. Zuckercouleur hergestellt. Wenn diese Zutaten bio sind, darf sich der so hergestellte Essig wie auf dem Photo tatsächlich zu recht Aceto Balsamico di Modena und bio nennen. Qualitativ hat er freilich mit dem Original wenig zu tun (geschmacklich ist er aber ähnlich). Echter Balsamico ist für Normalverdiener kaum erschwinglich und wird durch Gärung aus Traubendicksaft, einem Schuß altem Balsamico als Starterkultur für die Essigbakterien und etwas Wein hergestellt. Im Endprodukt ist der Traubensaft also vergoren.

    Der unvergorene Traubenmost im Billigessig dürfte wahrscheinlich die Ursache für die Schimmelbildung sein.

    Das Problem läßt sich je nach Budget auf mehrere Arten umgehen:
    entweder beim Billigessig bleiben (warum auch nicht, wenn er gut schmeckt), die angebrochene Flasche im Kühlschrank aufheben und schleunigst aufbrauchen, oder kleinere Flaschen kaufen.
    Oder teureren echten Balsamico kaufen (also den „tradizionale“) und hin und wieder im Luxus schwelgen. In manchen Geschäften gibt es ihn frisch vom Faß ab einer Menge von 100 ml. (Sehr empfehlenswert, weil man da mehrere durchprobieren kann bis man seinen Traumessig gefunden hat.)

    Oder einfach eine Flasche Tradizionale vom Christkind wünschen 😉

  2. huggle
    schreibt am 16. Dezember 2010 09:31 :

    gern geschehn =) Frohe Feiertage! (und guten Appetit 😉 )

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2021