. .

US-Trucks jetzt auf Spartrip

26.10.2010, von

Zum ersten Mal in der Geschichte der USA gibt’s jetzt nationale Vorgaben, um schwere Trucks und Busse umweltfreundlicher zu machen.

The U.S. Environmental Protection Agency EPA and the U.S. Department of Transportation today announced the first national standards to reduce greenhouse gas GHG emissions and improve fuel efficiency of heavy-duty trucks and buses.

Das Programm soll während der ersten fünf Jahre den Ausstoß von Treibhausgasen um 250 Millionen Kubikmeter vermindern und eine halbe Milliarde Barrel Öl sparen. Das sind fast 80 Milliarden Liter.  Das löst zwar auch nicht umfassend die gigantischen Emissionsprobleme der Vereinigten Staaten, aber that’s a start. Unter Bush wäre das nicht passiert.

Quelle: Environmental News Network.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019