. .

Wird Lomborg altersmilde?

07.09.2010, von

Neues von Björn Lomborg, streitbarer Klimaschutz-Skeptiker und umstrittener Kosten-Nutzen-Papst :

In seinem vierten Buch, das in einem Monat herauskommt, macht der Einsatz für den Klimaschutz plötzlich auch ökonomisch Sinn, wie der Däne neuerdings findet. Bisher galt dies lediglich für den Kampf gegen Malaria und Aids.

Lomborg will jetzt alternative Technologien fördern. Kündigt sich da eine geistige Wende an? Oder Altersmilde bereits mit 45? Ich habe das Buch noch nicht lesen können, aber nachdem, was vorab zu lesen ist: nein. Lomborg bleibt sich offenbar treu, macht sich die Faktenlage passend.

Was er als «sehr gute» Technologie verkauft, ist schon lange eine Idee von umstrittenen Technokraten: zum Beispiel die Atmosphäre mit Chemikalien zu besprühen, um die Sonneneinstrahlung zu reduzieren

Quelle: Der Prediger spricht leiser – News Wissen: Natur – tagesanzeiger.ch.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019