. .

Die Quadratur des Preises

06.09.2010, von

Rund und weniger Inhalt als früher. Mal sehen, ob's die Kundschaft merkt.

Waren da nicht mal 200 Gramm drin, nur war die Packung irgendwie quadratischer bzw. rechteckiger? Ja. Ist gar nicht so lange her, ein gutes Jahr etwa. Seither sind nur noch 175 Gramm drin. Aber die Packung ist gerundet. Ist der Preis auch entsprechend gesunken? Ist mir nicht aufgefallen. Den Verbraucherschützern auch nicht. Die haben deshalb eine faktische Preiserhöhung von 14,3 % gelistet. Die Begründung dafür von Kraft Foods freilich, die von der Hamburger Verbraucherzentrale zitiert wird, kann man sich auf der Zunge zergehen lassen:

„…Durch die neue, hochwertigere Verpackung mit dem optimierten, dichteren Verschluss wird das Produkt nach dem Öffnen besser geschützt.“ „Für diese Produkt- und Verpackungsverbesserung haben wir einen zweistelligen Millionenbetrag in unser Philadelphia- Werk investiert…Durch unsere Investition haben wir höhere Herstellungskosten.“ „ Wir haben uns aufgrund der Preissensibilität der deutschen Verbraucher bewusst dafür entschieden, das Gewicht pro Verpackung bei der Einführung im Mai 2009 leicht zu reduzieren, um damit den Abgabepreis für den verbesserten Philadelphia an den Handel konstant halten zu können.

Was jetzt? Die machen für uns Kunden ihr Produkt haltbarer und haben dann Angst, dass wir’s danach nicht mehr kaufen? Was sind wir doch für Sensibelchen, wir Verbraucher.

Kommentare zu „Die Quadratur des Preises“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Claudia
    schreibt am 11. September 2010 12:10 :

    Auf die „tolle“ neue Verpackung mit weniger Inhalt hätte ich gern verzichtet. Kraft hätte Geld gespart, die Verbraucherzentralen hätten nichts zu kriteln und viele, viele Kunden wären weiterhin zufrieden.

    Aber eine tolle Begründung ist das schon: Wir haben die Verpackung verbessert. Das kostet Geld. Damit der Verbraucher nicht mehr zahlen muss, packen wir einfach weniger Inhalt in die tolle Verpackung. Und es wird sicherlich Leute geben, die das wirklich glauben. Blöd allerdings, dass viele Rezepte Frischkäse davon ausgehen, dass eine Packung 200 g hat. Wer etwa 400 g Frischkäse benötigt, muss jetzt 3 Packungen kaufen. Dafür hält der tolle Deckel dann den Rest auch besser frisch …

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019