. .

FAZ: Maßlos und geschichtsvergessen

22.07.2010, von

Mal was in eigener Sache: Wir sind ja einiges an Kritik von Verlegerseite und auch von Kollegen gewohnt. Dass wir viele unserer für GEZ-Gebühren bezahlten Online-Inhalte nach teilweise absurd anmutenden Kriterien löschen müssen ist nicht zuletzt auf den Druck der Verlagslobby zurück zu führen. Mein Blog macht da keine Ausnahme. Ich finde es deshalb gut, dass unser Intendant heute deutlich gemacht hat, was er von mancher Kritik hält.

In der heutigen Ausgabe der FAZ aber stellt der Leitartikler Michael Hanfeld einen Zusammenhang zwischen dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland und der „Herrschaft des Staatsjournalismus“ her. Gegen diese Darstellung verwahre ich mich im Namen der ARD entschieden. Dies ist geschichtsvergessen und maßlos. Es macht mich sprachlos, dass Sie dies in einer Qualitätszeitung wie der FAZ zulassen.

Der ganze Brief: „Offener Brief“ an den Herausgeber der FAZ.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019