. .

US-Umwelt-GAU geht weiter

30.05.2010, von

Copyright Axel Weiss/SWR
Ein Liter Öl verseucht eine Million Liter Wasser.

Meanwhile at least 12,000 barrels 504,000 gallons are leaking into the Gulf every day.

Ein Barrel sind 158,987 Liter. 12.000 Barrel sind 1.907.844 Liter. Fast zwei Millionen Liter Öl fließen täglich in den Golf von Mexiko.

Weitere Details über die menschengemachte größte Umweltkatastrophe in der Geschichte der Vereinigten Staaten: BBC News – Gulf of Mexico oil leak ‚worst US environment disaster‘.

Kommentare zu „US-Umwelt-GAU geht weiter“

Es sind 2 Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Energiefox
    schreibt am 1. Juni 2010 03:23 :

    Bei fast 1 Milliarde Autos weltweit ( Der individuelle Mobilitiäswahn ) da muss aber Öl kommen. Öl ist immer noch der Schmierstoff der Weltwirtschaft und Ölfirmen machen riesige Gewinne. Der kleine Mann könnte auch was tun indem er wo es möglich ist den ÖPNV benutzt , der in der Energieausnutzung doch wohl effizienter als das eigene Auto. Aber da hört dann wohl unser Denken auf, da scheint ja die Freiheit in Gefahr. Freie Fahr für freie Bürger mit eigenem Auto, scheint ja weltweit angesagt zu sein. Ich befürchtet sogar dieser Vorfall wird nichts ändern an unserer Verschwendung von Öl . Das Einzige was anscheinend hilft, das Benzin muss sauteuer werden und das wird es auch.
    Gruß Energiefox

  2. Elke
    schreibt am 12. Juni 2010 18:07 :

    Gibt es eigentlich Vorschläge aus der Bevölkerung, zur Stopfung des Öl-Lecks
    Könnte man nicht versuchen, mit dem Material von Sandsäcken einen oder mehrere große Ballons über dem Bohrloch direkt mit Schlamm und Zement zu füllen, damit sie sich beim Befüllen über das Loch ausbreiten und so die sprudelnde Ölquelle versopfen?
    Gruß Elke

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019