. .

Mehr Strahlenbelastung durch Handys?!

28.05.2010, von

Die Versteigerung der neuen Mobilfunk-Frequenzen wird die Strahlenbelastung in Deutschland voraussichtlich erhöhen. Schätzt die Bundesregierung. Und die sollte es wissen. Allerdings, beschwichtigt die Regierung, hält sich die zusätzliche Dosis Bestrahlung in Grenzen

Doch würden die Emissionen auch bei einem Anstieg durch den Netzausbau „voraussichtlich nur ein Minimum des gesetzlichen Grenzwertes betragen“.

Mehr zur Gesundheisgefahr hier: heise online – Regierung: Zunahme der Strahlenbelastung durch Mobilfunk „wahrscheinlich“.

Kommentare zu „Mehr Strahlenbelastung durch Handys?!“

Es sind 3 Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Naturfreund
    schreibt am 2. Juni 2010 14:03 :

    Meines Wissens wurde der zulässige Grenzwert für Mobilfunkstrahlen vor vielen Jahren äußerst hoch angesetzt, damit die Mobilfunkbranche diese auch ja problemlos einhalten kann.

    Grenzwerte werden übrigens an anderswo sehr gerne hoch angesetzt oder einfach um ein Vielfaches erhöht, so auch bei den Pestiziden:

    http://www.stern.de/ernaehrung/aktuelles/obst-und-gemuese-eu-erlaubt-mehr-pestizide-im-essen-636647.html

    Somit floriert das Geschäft für die Industrie bestens, das Nachsehen haben wir Verbraucher. Nur einen Haken hat die ganze Angelegenheit dann doch, denn auch diejenigen, die eifrig industriefreundliche Entscheidungen treffen, kriegen sowohl die Mobilfunkstrahlen, als auch die hohen Rückstände an Pestiziden in der Nahrungskette ab. Man schneidet sich also ins eigene Fleisch, denn auch die Entscheidungsträger können dadurch krank werden. Diese nicht unerheblichen Optionen sollten die Verantwortlichen bei ihrem oftmals fragwürdigen Agieren ebenfalls miteinbeziehen.

  2. Energiefox
    schreibt am 4. Juni 2010 14:30 :

    Handys töten Bienen

    http://tinyurl.com/3996veg

    Also wie der Naturfreund sagt, auch Entscheidungsträger können durch Handystrahlung krank werden. Ich sehe es oft in Zügen, junge Leute sitzen sich gegenüber und spielen mit Handys. (Tauschen nervige Handytöne aus). Nicht nur das ist äußerst nervig, nein überall das blöde Gequatsche von Leuten, die ja anscheinedend ohne Handy nicht mehr leben können. Sogar letztens an der Kasse ein Kunde quatschte nicht nur mal eben ein wenig und völlig belangloses Zeugs an der Kasse und etliche Kunden konnten oder besser gesagt mussten mithören.
    Bitte viele Handy – freie Zonen einführen.

    Gruß Fox

  3. Mayer Johann
    schreibt am 9. Juli 2010 05:51 :

    Wer will -oder kann – heutzutage noch auf die modernen technischen Kommunikatinsmittel verzichten-beruflich oder privat,wie TV,KFZ,Handy. usw.? Doch alles hat leider nicht nur Vorteile,sondern auch Nachteile. Das Fatale an diesen
    Dingen ist jedoch, daß der Staat, oder besser gesagt,die Politiker. es bisher versäumt haben, speziell beim Thema Mobilfunk den Bürgern die wirklichen Gefahren zu nennen.
    Aus Rücksicht auf die Mobilfunk-Konzerne.von denen man ja bei der Aufteilungvor einigen Jahren viele Milliarden bekommen hat. nimmt man in Kauf, daß laufend scheinbar bewußt gefälschte Gutachten verbreitet werden.um die wahren Gefahren für Mensch und Natur zu verschleiern. Doch es gibt auch wahre Berichte und Gutachten. Menschen
    mit Zivilcuorage haben.besonders in den USA Erkenntnisse und Beweise gesammelt. die einen ganzen Filz von Verflechtungen und gefälschten Gutachten offenlegen. Es gibt dazu auch einen Film. der die Hintergründe und die bereits alltäglichen Erkrankungen durch diese Technik aufzeigt. Inzwischen laufen in den USA bereits die ersten Schadensersatzklagen gegen Mobilfunk-Konzerne. Doch bei uns tut man immer noch so als wäre alles harmlos. Dafür hat
    man, unter anderem die Grenzwerte hoch genug angesetzt.
    Doch auch bei uns häufen sich die Folgen in Form von Erkrankungen bei Mensch und Tier-( z.B. Bienensterben)

    das

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019