. .

Windbeutel für Werbelügen

22.03.2010, von

Immer wieder (un)schön: die Abzocke der Verbraucher durch Schönfärberei, Gesundbeterei oder schlichtes Dummschwätz. Zum Glück gibt’s Organisationen wie foodwatch, die sich alle Jahre wieder nicht scheuen, Ross und Reiter der Verbrauchertäuschung zu nennen.

Bio-Limonade fast ohne Bio-Inhaltsstoffe, Zitrone-Physalis-Wellness-Tee ohne eine Spur der Frucht Physalis – das sind zwei von fünf Produkten, die die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch derzeit wieder zur Abstimmung vorschlägt. Gekürt wird die dreisteste Werbelüge, der Preis ist der „Goldene Windbeutel“.

Wer Zuckerbomben als gesunde Zwischenmahlzeiten für Kinder preist darf sich über geharnischte Kritik nicht wundern. Den Lebensmittelproduzenten gehört noch viel mehr auf die Finger geschaut, so wie sie in den letzten Wochen ausserdem noch reihenweise durch geringere Füllmengen ihre Preise verdeckt und satt erhöht haben.

Mehr dazu: Verbraucherorganisation ruft zur Wahl des größten Werbeschwindlers | tagesschau.de.

Kommentare zu „Windbeutel für Werbelügen“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Diane
    schreibt am 27. März 2010 10:23 :

    Und hier darf man bis zum 22. April abstimmen, wer den Goldenen Windbeutel bekommen soll: http://www.abgespeist.de/der_goldene_windbeutel_2010/

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019