. .

Marswasser im Sommerloch

01.08.2008, von

Das war der Hype heute morgen: Wasser auf dem Mars gefunden! In den Nachrichten tönte das die Republik hoch und runter. Wie schlecht ist unser Gedächtnis eigentlich? 2001, 2003 wurden die damals jüngsten Erkenntnisse auch schon so verkauft: Wasser auf dem Mars gefunden! Dass dessen hübsche Polkappen aus  CO2 und Wasser bestehen ist auch nicht gerade neu. Und spätestens 2005 hat die ESA Wasser definitiv nachgewiesen. Nur dass halt jetzt die Marssonde Phoenix in ihrem Öfle auch Wasser in Bodenproben nachweisen konnte, das ist neu. In gebundener Form existiert Wasser aber in vielen Gesteinen, das war auf dem Mars nicht unbedingt anders zu erwarten, deshalb haut mich selbst diese Nachricht nicht vom Hocker. Ich find’s aber klasse, wie die Nasa die Klaviatur der Öffentlichkeitsarbeit im Sommerloch beherrscht. Und dass es technisch möglich ist, auf einem verdammt weit entfernten Planeten Bodenproben zu analysieren ist wirklich phantastisch. Nur sonderlich neu ist der Wassernachweis eben nicht.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2020