. .

Mehr als nur Krimsekt

22.07.2008, von

Die Bundeskanzlerin reist in die Ukraine. Was wissen wir eigentlich über dieses Land, jenseits von Wikipedia? Mehr als die Schlagworte Tschernobyl, Juschtschenko, Tymoschenko, Krimsekt und Odessa-Boulevards? Die Landwirtschaft spielt eine große Rolle, lese ich heute in der Bauernzeitschrift dbk. „Schlafender Agrarriese“ nennen sie das Land am Schwarzen Meer dort. Weil: Die Ukraine ist seit Mai Mitglied der WTO, hat die zweieinhalbfache landwirtschaftliche Nutzfläche wie Deutschland bei knapp halber Bevölkerungszahl. Und jeder fünfte Ukrainer arbeitet (noch) in der Landwirtschaft. Die Böden sind klasse: viel prima Schwarzerde. Prompt ist die Ukraine der zweitgrößte Rapsexporteur der Welt (Bioenergieboom) und importiert andererseits zunehmend verarbeitete Nahrungsmittel.

Schreibe einen Kommentar

*

Blogeinträge

Häufige Stichworte

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019