. .

Artikelarchiv für Schlagwort „ Yilmaz“

Sauerlandverfahren auf der Zielgeraden

Sofern nicht noch etwas unvorhergesehenes dazwischen kommt, soll am 4. März das Urteil gegen Fritz Gelowicz, Adem Yilmaz, Daniel Schneider und Atilla Selek verkündet werden. „Unvorhergesehen“ könnten zum Beispiel noch Beweisanträge der Verteidigung sein. „Eigentlich“ scheint das Verfahren aber am Ende zu sein.  
Bis zum Urteil hat das OLG Düsseldorf noch folgende Termine vorgesehen:

LinkARENAStudiVZShare

Exploration der Explorateure

Heute haben Prof. Norbert Leygraf und seine beiden Mitarbeiter, Dr. Norbert Seifert und Dr. Dietrich Schalast vom „Institut für Forensische Psychiatrie“ an der Universität Duisburg-Essen , ihre Gutachten über die vier Angeklagten vorgetragen. Ging es anfangs recht zügig, so wurde daraus am Nachmittag eine etwas zähe Angelegenheit. Prof. Leygraf trug über Fritz Gelowicz und Atilla Selek […]

LinkARENAStudiVZShare

Wollen Bundesanwälte sensibel sein?

Die Weihnachtszeit wird allgemein mit Besinnlichkeit und Einkehr in Verbindung gebracht. Im „Sauerlandverfahren“ muss das noch warten. Mindestens bis zum 23.12., wäre meine Prognose. Denn vorher ereilt die Angeklagten noch das psychiatrische Gutachten von Prof. Leygraf – und es sind auch noch ein paar weniger adventliche Sätze über den Generalbundesanwalt und seine Rolle im Prozess […]

LinkARENAStudiVZShare

Yilmaz, die Würde des Gerichts und weitere Erkenntnisse

Heute Morgen kam in Düsseldorf noch einmal der Vorfall vom 09. Dezember zur Sprache: Adem Yilmaz hatte einen Wachtmeister als „Fettsack“ bezeichnet. Zwischen allen Beteiligten war folgender Ablauf unstrittig: Der Wachtmeister Schwarzer hatte Adem Yilmaz aufgefordert, die Mitangeklagten nicht per Handschlag zu verabschieden. Daraufhin habe Yilmaz unwirsch reagiert und gesagt: „Mach hier nicht den Dicken, […]

LinkARENAStudiVZShare

Das Kamel und der Jihad

Heute begann in Düsseldorf Prof. Rotraud Wielandt ihr islamwissenschaftliches Gutachten im Sauerland-Verfahren. Der Senat hatte ihr Fragen zur religiösen Ausrichtung der „Islamischen Jihad Union“ (IJU) sowie zu Gegenständen gestellt, die bei den Angeklagten gefunden wurden. Die Professorin entschuldigte sich gleich zu Anfang, ihr Gutachten sei „sehr ausführlich“ ausgefallen und umfasse mehr als 80 Seiten. Nicht nur deswegen wurde […]

LinkARENAStudiVZShare

Weiterer Yilmaz-Freund angeklagt

Der Generalbundesanwalt hat einen weiteren Besucher des „Langener Gartenhäuschens“ vor dem OLG Frankfurt am Main angeklagt. Der 24jährige Kadir T. soll im Auftrag von Adem Yilmaz eine Videokamera und ein Nachtsichtgerät für die IJU gekauft und die Terrorgruppe dadurch unterstützt haben. Sollte das Oberlandesgericht die Anklage zulassen, wäre es der zweite Prozess um Unterstützer der […]

LinkARENAStudiVZShare

Aus dem Schneider?

Im Düsseldorfer „Sauerlandverfahren“ ging es am Dienstag und Mittwoch abermals um die Festnahme von Daniel Martin „Abdullah“ Schneider und die Frage, ob der dabei gefallene Schuss ein Mordversuch an dem Polizeibeamten F. war oder nicht. Alle Zeugen gestern und heute waren oder sind Polizeibeamte. Eine Ironie des Schicksals: Selbst ein Anwohner, der die Festnahme als […]

LinkARENAStudiVZShare

Rüffel von Selek

Noch ein Nachtrag zum heutigen Tag in Düsseldorf: Atilla Selek hat mich gerüffelt! Und zwar, weil ich irgendwann in der Diskussion zwischen dem Vorsitzenden Richter und Daniel Schneider über den möglichen Fluchtweg aufgehört habe, mitzuschreiben. Während Daniel Schneider und Ottmar Breidling anhand von Fotos diskutierten, ob „Abdullah“ links oder rechts am Gartenhäuschen vorbeigelaufen sei und ob er […]

LinkARENAStudiVZShare

„Keinen Bock mehr auf Jihad!“

Langsam kommen die Geständnisse der Sauerlandgruppe zum Ende. Für Adem Yilmaz war es heute jedenfalls das letzte Mal, dass er zu seinen Protokollen befragt wurde. Und er setzte mit seinen Antworten nochmals Maßstäbe.
Zum Beispiel bei der Frage, ob der noch zur „Islamischen Jihad Union“ (IJU) gehöre: „Die Tendenz neigt dazu, dass ich vielleicht nicht mehr […]

LinkARENAStudiVZShare

Die Terror-Schuhe

Wie kann man Al Qaida unterstützen? Diese Frage taucht so ziemlich in jedem Terrorprozess auf, von Frankfurt über Koblenz bis Düsseldorf. Und häufig muten die Listen von Gegenständen für den Jihad (beispielsweise aus Anklageschriften) seltsam an. Wenn da zum Beispiel von Unterhosen oder Trecking-Schuhen die Rede ist.
Ist das Besorgen von Herrenbekleidung so strafwürdig, wie das von Nachtsichtgeräte, […]

LinkARENAStudiVZShare

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Letzte Tweets von @terrorismus

  • @Ispiess @bundeswehrInfo @PP_Rheinpfalz Private Drohnen hätten wohl so hoch gar nicht fliegen dürfen - es war eine… https://t.co/7w7vWYHol9
    vor 2 Tagen
  • Gefährliche Situation im Kreis #Kaiserslautern: Tornado der @bundeswehrInfo begegnet im Tiefflug #Drohnen der… https://t.co/fCLLoW5cXa
    vor 2 Tagen
  • Der @KuehniKev in aller Munde: Während Thomas Oppermann im @Tagesspiegel meint, Kühni solle lieber noch 10 Jahre… https://t.co/nhTG5Bhvf4
    vor 1 Woche
  • @burhoff Zweifellos! Die Formulierung sollte nur das Thema deutlich machen 😉
    vor 1 Woche
  • Gute Güte: Der Gebührenrechts-Blogger @burhoff veröffentlicht, was man ihm schickt... Wer konnte denn damit rechnen… https://t.co/sG5HrA8lmd
    vor 1 Woche

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019