. .

Artikelarchiv für Schlagwort „ Chemnitz“

Warum der Suizid von AlBakr eine mehrfache Tragödie ist

Der Suizid des Terrorverdächtigen Jabr Al-Bakr ist eine Tragödie. Nicht nur, weil Terrorverdacht hin oder her, der selbstgewählte Tod eines Menschen in staatlichem Gewahrsam nicht achtlos hingenommen werden darf. Es ist unerträglich, dass Stimmen laut werden, die den Freitod als effiziente Lösung für einen möglichen Massenmörder ansehen. Es mag sein, dass der Mann in Deutschland […]

LinkARENAStudiVZShare

Doppelfehler: Terrorverdächtiger spaziert in Chemnitz am SEK vorbei

Eine Szene wie in einem schlechten Krimi: Am vergangenen Samstag Morgen plant die Polizei in Chemnitz, den 22jährigen Terrorverdächtigen Dschabr Al-Bakr in einem Mehrfamilienhaus festzunehmen. Seit etwa zwölf Stunden wissen die Ermittler von dem brisanten Verdacht: Der Mann könnte IS-Terrorist sein, Sprengstoff haben, ein Attentat planen.
Man nimmt mit, was man für solche Einsätze braucht: Ein […]

LinkARENAStudiVZShare

Letzte Tweets von @terrorismus

  • 🚑😳Warum in Deutschland die Leitstelle bei Notruf nicht automatisch den genauen Standort des Patienten kennt - und w… https://t.co/0kCiHzxwdO
    vor 3 Tagen
  • Acht Tage umsonst vor dem Oberlandesgericht verhandelt: Terrorprozess um einen Propagandisten des "Islamischen Staa… https://t.co/74wVqUOA25
    vor 5 Tagen
  • @mkxq0 @ARD_Recht Die Verbrechen sind im Kongo geschehen
    vor 5 Tagen
  • Terrorprozess am OLG Stuttgart geplatzt - Anwältin soll nun die Kosten tragen. Blieb sie absichtlich fern? https://t.co/ViBIf2UXX3
    vor 5 Tagen
  • @Trier_123 @SWRpresse Sehr geehrter Herr Müller, worauf Sie evtl. anspielen, weiß ich natürlich nicht und wohl niem… https://t.co/XmTxpYXVWm
    vor 2 Wochen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019