. .

Artikelarchiv für Schlagwort „ Brinkmann“

Lob für das Schokocafe

Es ist Lob von der falschen Seite: In einem dreiseitigen Schreiben, dass von der „Islamischen Bewegung Usbekistans“ (IBU) stammen soll, wird Filiz Gelowicz „Lob und Anerkennung“ zugesprochen. Das Schreiben soll laut Unterschrift von „Abu Adam“ stammen – und damit möglicherweise von Mounir C. aus Bonn, der schon häufiger mit Text- und Videobotschaften von sich Reden machte. […]

LinkARENAStudiVZShare

Fritz sagte: „Ich bin dann mal weg!“

Überraschung heute in Berlin: Im Prozess gegen Filiz Gelowicz und Alican T. hat die Frau von Fritz Gelowicz eingeräumt, dass die Anklage der Bundesanwaltschaft zutrifft: Ja, sie habe Videos ins Internet hochgeladen, ja, sie habe Geld an einen Kontaktmann in der Türkei überwiesen, gab die 29jährige vor dem Berliner Kammergericht zu.
Schon zuvor hatte sie sich […]

LinkARENAStudiVZShare

Schneider in Saarbrücken, Gelowicz beim Höllen-Engel

Die Urteile gegen die vier Mitglieder der „Sauerland-Gruppe“ sind bekanntlich rechtskräftig. Entsprechend sind die vier Verurteilten in unterschiedliche Gefängnisse verlegt worden, um ihre Strafhaft zu verbüßen. Dabei sind verschiedene Überlegungen berücksichtigt worden: Prinzipiell soll Strafhaft heimatnah erfolgen – zum Schutz der Sozialkontakte. Auch Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten können ein Kriterium sein (auf das beispielsweise Daniel Schneider hofft). Schließlich wird bei Terrorgruppen […]

LinkARENAStudiVZShare

Sauerland: Ende gut, alles gut?!

Das Sauerlandverfahren ist zu Ende. Mit den Strafen
Fritz Gelowicz 12 Jahre Haft
Adem Yilmaz 11 Jahre Haft
Daniel Schneider 12 Jahre Haft und
Atilla Selek 5 Jahre Haft
hat der 6. Strafsenat nach meinem Eindruck angemessene Strafen für die vier Angeklagten gefunden. Das mag man auch daran ablesen, dass Adem Yilmaz, Daniel Schneider und Atilla Selek die Strafen noch […]

LinkARENAStudiVZShare

GPSP: Gutes Plädoyer, schlechtes Plädoyer

Heute gab es also das Plädoyer für Daniel Martin Schneider. Wie schon bei Fritz Gelowicz teilten sich die beiden Verteidiger Johannes Pausch (Düsseldorf) und Bernd Rosenkranz (Hamburg) die Aufgabe. Es begann Johannes Pausch und legte den bislang inhaltlich und rhetorisch besten Schlussvortrag hin: Ohne Theater, Kalauer oder Proseminar: Pausch sprach frei, verlas nur Zitate wörtlich […]

LinkARENAStudiVZShare

Beeindruckend ./. Schwachsinn

Die Meinungen hätten unterschiedlicher nicht sein können: Bundesanwalt Volker Brinkmann fand das Plädoyer für Adem Yilmaz „beeindruckend„, er habe Gedanken gehört, über die er noch nachdenken wolle und „habe gerne zugehört„. Der Mandant selbst zischte: „Das ist Schwachsinn!“ und war zwischenzeitlich rot vor Erregung. Heute gab es also das zweite Plädoyer im Sauelandverfahren: Rechtsanwältin Ricarda […]

LinkARENAStudiVZShare

Was ist eine Kusshand wert?

Weiter geht es im Sauerlandverfahren auf der Bühne der Schlussvorträge. Heute begann die Verteidigung mit den Anwälten von Fritz Gelowicz, Dirk Uden und Hannes Linke (beide Karlsruhe). Die Anwälte teilten sich die Aufgabe. Dirk Uden begann mit allgemeineren Bemerkungen, Hannes Linke beschäftigte sich mit der Strafzumessung.
„Es hat sie gegeben, die leisen Momente in diesem Verfahren, […]

LinkARENAStudiVZShare

Strafantrag des GBA II

Nun noch einmal ausführlich ein paar Beobachtungen zum Schlussvortrag und Strafantrag des Generalbundesanwalts, der gestern und heute plädierte. Das Ergebnis vorweg: Die Anklage fordert für Fritz Gelowicz 12,5 Jahre Haft, für Adem Yilmaz 11,5 Jahre, für Daniel Schneider 13 Jahre und für Atilla Selek 5,5 Jahre (für Puristen: 0,5 Jahre sind 6 Monate). Seleks Haft […]

LinkARENAStudiVZShare

Krebsgeschwür Terrorismus

Morgen ist Welt-Krebstag. Ob Bundesanwalt Brinkmann das wusste, als er sein Plädoyer schrieb? In seinem ansonsten eindrucksvollen Auftakt des Schlussvortrags griff der Bundesanwalt vorsätzlich oder fahrlässig in die Metapher-Schublade „Medizin“ und nannte die Bedrohung durch Terrorismus in Deutschland „das Krebsgeschwür des islamistischen Terrorismus“. Einprägsam und schlagzeilenträchtig. Aber wer mit der tückischen Krankheit Berührung hatte weiß: Keine glückliche Wortwahl. Nichts, womit man […]

LinkARENAStudiVZShare

Wollen Bundesanwälte sensibel sein?

Die Weihnachtszeit wird allgemein mit Besinnlichkeit und Einkehr in Verbindung gebracht. Im „Sauerlandverfahren“ muss das noch warten. Mindestens bis zum 23.12., wäre meine Prognose. Denn vorher ereilt die Angeklagten noch das psychiatrische Gutachten von Prof. Leygraf – und es sind auch noch ein paar weniger adventliche Sätze über den Generalbundesanwalt und seine Rolle im Prozess […]

LinkARENAStudiVZShare

Nächste Seite »

Letzte Tweets von @terrorismus

  • So. Zum Ende des Wochenendes höre ich jetzt meine alten @Madonna CDs, um gestern aus dem Kopf zu kriegen. Los geh… https://t.co/cnCJxCLesp
    vor 2 Tagen
  • 🇦🇹Nebenbei: Hut ab für die schier unendliche Live-Leistung von @tpoetzelsberger heute @ORF 🎩 Da hat man gesehen, w… https://t.co/fQyrjuk6vO
    vor 3 Tagen
  • Illegales gehört verboten. Brillant, dieser Herr Wendt! https://t.co/aDl6nz8kTj
    vor 4 Tagen
  • Die FPÖ hat ein #Ibizagate. Und was für eines... 😮 https://t.co/PJAwc9BfE2
    vor 4 Tagen
  • @BAMF_Dialog @bka „Wir nehmen das als rechtsstaatliche Entscheidung in einem rechtsstaatlichen Verfahren, werden di… https://t.co/soNHVt492Q
    vor 4 Tagen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019