. .

Sauerlandgruppe: Fritz Gelowicz auf Bewährung frei

18.08.2016, von

Fritz Gelowicz (Archiv)

Fritz Gelowicz (Archiv)

Wie die Zeit vergeht: Am Montag (15. August) wurde Fritz Gelowicz von der „Sauerlandgruppe“ aus der Haft entlassen. Er hatte zwei Drittel seiner 12jährigen Haftstrafe abgesessen. Zwei Gutachter kamen unabhängig voneinander zum Ergebnis, dass er eine „günstige Prognose“ habe, also wohl nicht mehr gefährlich sei. Auch in der Haft hatte er sich nach meinen Informationen zuletzt so verhalten, dass eine Entlassung auf Bewährung und unter Auflagen für vertretbar gehalten wurde.

Zu den Auflagen für Gelowicz gehört neben den üblichen Gesprächen mit einem Bewährungshelfer auch, gewisse Orte und Personen zu meiden. Sein Rechtsanwalt, Dirk Uden aus Karlsruhe ist zuversichtlich. Er glaubt, dass Gelowicz dem „Heiligen Krieg“ entsagt hat und ein normales Leben führen will. Man könne Gelowicz mit dem Satz zitieren „Wegen mir brauch sich niemand Sorgen machen, ich bin definitiv keine Gefahr mehr für die innere Sicherheit.“(Fehler im Original). Sein Mandant wolle sich künftig der Familie widmen.

Für Fritz Gelowicz wird es nun darum gehen, wieder in den Alltag zu finden und von der UN-Terrorliste gestrichen zu werden. Den dort ist er weiter gelistet und kann deshalb derzeit nicht einmal ein normales Bankkonto aufmachen. Sein früherer Komplize Daniel Schneider hatte kürzliche das „De-Listing“ erreicht.

Bei der Polizei sieht man das nicht ganz so entspannt. Nach seiner Festnahme sagte mir damals ein leitender Ermittler lakonisch: „Mist, wenn er wieder raus kommt, bin ich noch nicht in Rente„. Diese Prophezeiung ist eingetreten. Ob der Beamte das heute auch noch so sieht (oder längst ganz andere Probleme hat), konnte ich allerdings noch nicht klären. Er ist gerade im Urlaub. Schon das könnte man andererseits als positives Zeichen werten.

 

Mit der Freilassung von Fritz Gelowicz ist nach dem Unterstützer Atilla Selek, und dem Gruppenmitglied Daniel Schneider nun auch der „Anführer“ der Sauerlandgruppe wieder frei. Lediglich Adem Yilmaz aus Langen (Hessen) sitzt noch in Haft – er hatte allerdings schon während des Prozesses mit Störungen und „Ungebühr“ alles dafür getan, neben seiner eigentlichen Haftstrafe noch wochenlange Ordnungsstrafen (die immer zuerst vollstreckt werden) anzusammeln. Auch in der Haft hat er wohl wenig dafür getan, vorzeitig entlassen zu werden.

Die Sauerlandgruppe wird auch für die Terrorermittler langsam ein Stück jüngere Geschichte. Fast schon mit Lagerfeuer-Charakter. Denn über eines sind sich fast alle Staatsschützer und Verfassungsschutzmitarbeiter einig: Den damaligen Ermittlungs- und Observationsaufwand über Monate hinweg würde man heute wohl nicht mehr vertreten können. Dafür gibt es zu viele Terror-Baustellen. Und die Operation, die beim BKA „EG ZEIT“ und beim Verfassungsschutz „Operation Alberich“ hieß, ist im Vergleich zu manch anderen Ermittlungen sehr gut gelaufen.

Wobei schon damals die mangelnde Kooperation und die unklare Rolle des Staates Türkei (hinter vorgehaltener Hand) eine Rolle spielte. Aber das ist eine andere Geschichte.

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „Sauerlandgruppe: Fritz Gelowicz auf Bewährung frei“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Cetin
    schreibt am 18. September 2016 08:12 :

    Nun ja ein interessanter Artikel. Aber wenn jemand aus der Haft entlassen wird, scheint es ja nicht so dramatisch zu sein.

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • So. Zum Ende des Wochenendes höre ich jetzt meine alten @Madonna CDs, um gestern aus dem Kopf zu kriegen. Los geh… https://t.co/cnCJxCLesp
    vor 2 Tagen
  • 🇦🇹Nebenbei: Hut ab für die schier unendliche Live-Leistung von @tpoetzelsberger heute @ORF 🎩 Da hat man gesehen, w… https://t.co/fQyrjuk6vO
    vor 3 Tagen
  • Illegales gehört verboten. Brillant, dieser Herr Wendt! https://t.co/aDl6nz8kTj
    vor 4 Tagen
  • Die FPÖ hat ein #Ibizagate. Und was für eines... 😮 https://t.co/PJAwc9BfE2
    vor 4 Tagen
  • @BAMF_Dialog @bka „Wir nehmen das als rechtsstaatliche Entscheidung in einem rechtsstaatlichen Verfahren, werden di… https://t.co/soNHVt492Q
    vor 4 Tagen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019