. .

Artikelarchiv für April 2014

Auf Wiedersehen, Jochen!

Randnotiz: Ab heute muß der NSU-Prozess ohne Dr. Jochen Neumeyer auskommen. Bislang hatte Jochen das Verfahren als Justizkorrespondent der Deutschen Presseagentur (dpa) begleitet und war fast an jedem Verhandlungstag in München. Das war eine Freude, denn mit ihm konnte man nicht nur wunderbar unaufgeregt und fundiert den Verfahrensgang diskutieren und das Verhalten der Beteiligten würdigen (wie schon zuvor bei […]

LinkARENAStudiVZShare

17.04.89: Radiobombe explodiert im BKA

Heute vor 25 Jahren: Der 17. April 1989 war kein guter Tag für das Bundeskriminalamt. Bei dem Versuch, zwei zu Bomben umgebaute Kofferradios zu entschärfen, explodierte einer der beiden Sprengsätze. Ein Beamter erlitt tödliche Verletzungen, ein anderer wurde schwer verletzt. Langgediente BKA-Mitarbeiter, die schon damals im Amt waren, sind vor einigen Wochen noch einmal nachdrücklich […]

LinkARENAStudiVZShare

NSU-Verteidigung: Alles Banane?

Zugegeben: Zuerst dachte ich an einen Aprilscherz. Doch das nebenstehende Bananen-Foto steht zum heutigen Prozesstag in der dpa-Bilddatenbank. Dazu gibt es von dpa den erläuternden Text:
„Ein gelbe Banane liegt am 08.04.2014 im Gerichtssaal in München (Bayern) neben einem Schild mit der Aufschrift „Verteidigung Zschäpe“ auf der Anklagebank. Das Obst wurde vom Zschäpe-Anwalt Wolfgang Stahl mitgebracht. […]

LinkARENAStudiVZShare

So geht der NSU-Prozess weiter: Sparkasse Eisenach, Sprengstoffanschlag Köln 2001

Kurz vor der kurzen Osterpause hat der Vorsitzende Richter im „NSU-Prozess“, Manfred Götzl, einen Einblick in seine weitere Terminplanung gegeben: Nächste große Themen sind der wohl letzte dem NSU zugeschriebene Raubüberfall auf die Sparkasse Eisenach im November 2011 und der Sprengstoffanschlag in der Kölner Probsteigasse 2001. Alle bekannten Zeugenladungen stehen hier.
Interessante und wichtige Zeugen aus der neuen […]

LinkARENAStudiVZShare

Letzte Tweets von @terrorismus

  • @Regierungs4tel @brainvisualizer Es geht strafrechtlich um möglichen Mordversuch in Verbindung mit der besonderen Bedeutung des Falles.
    vor 23 Stunden
  • Der Generalbundesanwalt hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Attentats in #Straßburg eingeleitet. Es gibt sechs b… https://t.co/6g6XT4UU7f
    vor 1 Tag
  • Der mutm. Attentäter von #Strasburg ist 2016 in eine Apotheke in Südbaden und 2012 eine Arztpraxis in Mainz eingebr… https://t.co/TbT72rTi5r
    vor 2 Tagen
  • @WiebkeRamm Und was wäre im Fall „für den Weser-Kurier“ passiert??
    vor 3 Tagen
  • @WilmH Wir sind im Advent! Wenn, dann Niederkunft des KG Kiesingers
    vor 1 Woche

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2018