. .

Sarah aus Konstanz im „Heiligen Krieg“

28.02.2014, von

Nachricht von Sarah aus Konstanz (Screenshot Facebook)

Nachricht von Sarah aus Konstanz (Screenshot Facebook)

Sarah war 15, als sie in den Herbstferien des vergangenen Jahres aus Konstanz verschwand und ihren Freundinnen erzählte, dass sie in den Heiligen Krieg nach Syrien ziehen wolle. Offenbar reiste sie zunächst in die Türkei und dann weiter nach Syrien. Kämpfen wollte sie – oder für den „Heiligen Krieg“ Krieger gebären, gegenüber alten Freundinnen hat sie beide Varianten erwogen.

Heute ist Sarah 16 Jahre alt, die Schülerin wird noch immer vermisst und inzwischen ermittelt die Behörden. Denn sie soll sich tatsächlich islamistischen Kämpfern in Syrien angeschlossen haben. Es ist längst ein Fall für Bundeskriminalamt und Bundesamt für Verfassungsschutz, Auskünfte dazu gibt es offiziell keine.

Doch nach meinen Recherchen meldet sich Sarah immer wieder über Soziale Netzwerke und Messengerdienste bei früheren Freundinnen. Die Nachrichten kommen aus Syrien, heißt es in Sicherheitskreisen, das könne man technisch feststellen. Darunter ist ein Bild einer völlig verschleierten Frau, die eine Maschinenpistole in den Händen hält. Frühere Freundinnen glauben, Sarah zu erkennen.

Die bislang letzte Nachricht auf ihrem Facebookprofil soll ebenfalls aus Syrien kommen: Sarah teilt mit, dass sie nach islamischem Recht einen „Abu Huraira“ geheiratet hat. Kurz vor ihrem 16. Geburtstag.

Ihre Eltern, ihre Mitschüler und die Schulleitung möchten nicht über Sarah sprechen. Dafür sei einzig und allein die Polizei zuständig. So bleibt auch die Frage offen, wie sich eine Schülerin an einer renommierten gymnasialen Oberstufe derart radikalisieren kann, ohne dass es auffällt – bevor es zu spät ist.

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „Sarah aus Konstanz im „Heiligen Krieg““

Es sind 4 Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Der mit den Vögeln tanzt
    schreibt am 28. Februar 2014 17:09 :

    Worin liegt Ihre die Straftat? Dass Sie ausgewandert ist, für eine Sache, die ihr mehr Hoffnung bringt und ein besseres Leben ermöglicht als das in Deutschland?

    Worin liegt die Strafe der US-Soldaten? Dass Sie anonym von zu Hause aus ganz blind mit Drohnen in fremde Länder einfliegen und „auf gut Glück“ treffen wollen, wobei die Trefferquote bei ca. 75% liegt, obwohl man propagiert, dass Drohnen ein bessere Trefferquote haben als ein Soldat im Einsatz?

    Wo liegt das globale, religiöse und moralische Ungleichgewicht?

  2. Kornelia Bourenane
    schreibt am 14. März 2014 16:33 :

    Ja ich kene sie ,sie war eine zeiht in Algerien ,bei ihre familie die mutter ist eine deutsche eine gute frau die geschwister waren mit meine kinder beim koran uterricht daher weis ich das sie schon von klein auf kopftuch angezogen hat .
    ich hofe sie komt balt wider heim .
    den meine mädels sind auch fats so alt darum

  3. Romeo Jesus
    schreibt am 21. März 2014 15:41 :

    Gott gesucht und Religion gefunden.

  4. Q
    schreibt am 16. Oktober 2014 19:19 :

    @Der mit den Vögeln tanzt: Was schreibst du da für einen Blödsinn?

    Die IS sind Verbrecher, die andere Menschen wegen ihres Glaubens umbringen. Findest du das etwa gut oder was?

    Und was für eine Hoffnunf auf ein besseres Leben soll das bitte sein? Im Namen der IS zu verrecken? Diese Sarah ist einfach nur unendlich dumm und weiß gar nicht wie gut sie es vorher hatte.

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • Habe eben in den Nachrichten ein neues Wort gelernt: Terroralarm-Bereitschaft. Bin nicht ganz sicher, ob es meint, was es aussagt... 😉
    vor 2 Tagen
  • ✈️ ⏰ Am Flughafen #Frankfurt und am #Hahn gab es im vergangenen Winterflugplan strukturell die meisten Verspätungen… https://t.co/QoHth19OO5
    vor 1 Woche
  • https://t.co/sx5KynZ6nL
    vor 1 Woche
  • Im Stuttgarter Terrorprozess um islamistischen Anschlagsplan #Karlsruhe kritisiert der Vorsitzende Richter die… https://t.co/NvxvymYGHJ
    vor 1 Woche
  • "Aufgrund des gestrigen Zeitungsartikels ist die Postfiliale heute Nachmittag zusätzlich geöffnet". Kann man so m… https://t.co/BWl3eSpHRh
    vor 1 Woche

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019