. .

Bundespolizei erwischt: Übung macht den Meister!

23.10.2013, von

Achtung, Aufnahme: Observationsübung am Münchner Hauptbahnhof

Achtung, Aufnahme: Observationsübung am Münchner Hauptbahnhof

Randnotiz: Eine lustige Beobachtung konnte ich heute morgen auf dem Weg vom Münchner Hauptbahnhof zum NSU-Prozess machen: Die Bundespolizei übte auffällig unauffällig eine Observation. Zunächst fiel mir ein VW-Bus mit brandenburgischer Zulassung auf, aus dem mehrere sportlich gekleidete Männer ausstiegen. Der Bus stand fast genau vor einem Hotel, in dem nach meinem Eindruck gelegentlich der im NSU-Prozess angeklagte André E. übernachtet. Das weckte natürlich mein Interesse.

Offenbar hatten die Beamten ein anderes Ziel: Sie justierten ihre Kopfhörer, versorgten sich mit Backwaren und machten sich in mehreren Gruppen auf den Weg in die Bahnhofshalle. Dort verteilten sie sich auffällig unauffällig. Ich gesellte mich dazu, beobachete etwas abseits die Aufstellung der Beamten, die in ihre Knopfleisten und Manschetten sprachen oder den Linienplan des Münchner Nahverkehrs studierten.

Übungsleitung am Hbf: "Kobra, übernehmen Sie!"

Übungsleitung am Hbf: „Kobra, übernehmen Sie!“

Parallel erkundigte sich mein Kollege Oliver Bendixen, Polizeireporter des BR, ob denn nicht vielleicht mindestens Thomas Drach am Bahnhof erwartet würde. Wurde er nicht. Das ganze war nur eine Übung der Bundespolizei. Meine Prognose: Richtig zufrieden wird man mit dem Ergebnis nicht sein…

LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

Fehler: Du bist nicht mit Twitter verbunden.

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019