. .

Ermittlungsverfahren gegen Beate Zschäpe wegen Mordversuchs in Erfurt eingestellt

31.07.2013, von

Hauptbahnhof in Erfurt (Archiv)

Hauptbahnhof in Erfurt (Archiv)

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat gestern ein Ermittlungsverfahren gegen Beate Zschäpe wegen dreifachen Mordversuchs eingestellt. Es ging um den Vorwurf, Zschäpe könnte zusammen mit Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos am Silvestertag 1996 auf dem Erfurter Hauptbahnhof auf zwei oder drei Männer geschossen haben, nachdem es zuvor eine Auseinandersetzung in der Bahnhofsgaststätte um Aufnäher auf einer Jacke gegeben habe. Zwei Zwillingsbrüder aus Hamburg hatten sich im November 2012 bei der Polizei gemeldet und von dem damaligen Fall berichtet. Sie gaben an, das Trio wiederkannt zu haben. Im Laufe der Ermittlungen meldete sich ein weiterer Zeuge und bestätigte Teile der Angaben.Zwar konnte die Staatsanwaltschaft feststellen, dass es am 31.12.1996 wohl tatsächlich einen entsprechenden Vorfall und Ermittlungen der Polizei gegeben hat. Jedoch sind die Akten von damals (wohl fristgerecht) vernichtet worden. Soweit es sich rekonstruieren läßt, bestehen für die Staatsanwaltschaft schon Zweifel, ob Tötungsvorsatz vorlag und ob es wirklich das Trio Böhnhardt-Mundlos-Zschäpe war. Denn einer der Betroffenen erkannte zwar auf Bildern Uwe Mundlos wieder, beschrieben ihn aber als den größeren der beiden Männer. Tatsächlich war Mundlos der kleinere der beiden Uwes. Verschiedene Ermittlungen, darunter auch DNA-Tests, brachten kein Ergebnis. Hinzu kommt, so die Staatsanwaltschaft, dass sich die Schussabgabe nach der Schilderung der Zeugen aus einer spontanen Situation heraus ergeben habe, in der sich der Schütze über eine Verhöhnung geärgert haben soll. Somit liegt nach Ansicht der Staatsanwaltschaft wohl ein „Mittäterexzess“ vor, der selbst dann nicht Beate Zschäpe zugerechnet werden könnte, wenn sie dabei gewesen wäre. Mit dem eigentlichen NSU-Prozess hat dieser Fall nichts zu tun.

LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • Habe eben in den Nachrichten ein neues Wort gelernt: Terroralarm-Bereitschaft. Bin nicht ganz sicher, ob es meint, was es aussagt... 😉
    vor 4 Tagen
  • ✈️ ⏰ Am Flughafen #Frankfurt und am #Hahn gab es im vergangenen Winterflugplan strukturell die meisten Verspätungen… https://t.co/QoHth19OO5
    vor 1 Woche
  • https://t.co/sx5KynZ6nL
    vor 2 Wochen
  • Im Stuttgarter Terrorprozess um islamistischen Anschlagsplan #Karlsruhe kritisiert der Vorsitzende Richter die… https://t.co/NvxvymYGHJ
    vor 2 Wochen
  • "Aufgrund des gestrigen Zeitungsartikels ist die Postfiliale heute Nachmittag zusätzlich geöffnet". Kann man so m… https://t.co/BWl3eSpHRh
    vor 2 Wochen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019