. .

Durchsuchungen gegen „Revolutionäre Aktionszellen“

22.05.2013, von

Länger war es still im Ermittlungsverfahren gegen die „militante gruppe“ (mg) bzw. mögliche Nachfolger. Heute hat der Generalbundesanwalt die Durchsuchung von 21 Wohnungen in Berlin, Stuttgart und Magdeburg bekannt gegeben. Die Aktion richtet sich gegen neun mögliche Mitglieder einer Nachfolgergruppe der „mg“, nämlich der „Revolutionären Aktionstellen“ (RAZ). Es geht um verschiedene Brandanschläge sowie die unerbetene Zusendung von Patronen im März 2011 unter anderem an den Bundesinnenminister und den Stellvertretenden Generalbundesanwalt Griesbaum. Letzterer bekam die Patrone übrigens just zum Geburtstag – was aber wohl eher Zufall war.

LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • Handelte 0rbit beim Datenklau doch nicht alleine? Dafür gibt es Anhaltspunkte - via @tagesschau https://t.co/NCwm7igCTU
    vor 7 Stunden
  • Mutmaßliche Islamistin aus Sabine S. aus Baden-Baden vor dem OLG #Stuttgart angeklagt https://t.co/3jKjsYYF3M
    vor 9 Stunden
  • Von einer bundesweiten Serie von Droh-Emails gegen Gerichte war heute früh auch kurz das Landgericht #Stuttgart bet… https://t.co/knC3bduWtF
    vor 5 Tagen
  • Ernsthaft??? Bundesminister @hubertus_heil will beim neuen Sozialgesetzbuch #SGB die 13 auslassen und es SGB XIV ne… https://t.co/v8bZ9Ge648
    vor 6 Tagen
  • @WerthMathias @_evamue @DasErste @WDR_Presse 👏🏻Sehr verdient, ein starker Film!
    vor 6 Tagen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019