. .

Mohamed Mahmoud offenbar in der Türkei festgenommen

21.03.2013, von

Mohamed Mahmoud

Mohamed Mahmoud

Zuletzt wollte er seinen österreichischen Pass nicht mehr haben und verbrannte ihn vor laufender Kamera – nun dürfte er von der Botschaft Österreichs in der Türkei Ersatzpapiere bekommen: Der österreichische Islamist Mohamed Mahmoud (Abu Usama al Gharib) ist nach meinen Informationen aus deutschen Sicherheitsbehörden in der Türkei an der Grenze zu Syrien festgenommen worden. Es besteht ein österreichischer und wohl auch ein deutscher Haftbefehl gegen ihn. Er war Mitbegründer der „Globalen Islamischen Medienfront“ und der inzwischen verbotenen Vereinigung „Millatu Ibrahim“. Zusammen mit dem frühere Rapper „Deso Dogg“ (Denis Cuspert) wurde er nach seiner Flucht aus Deutschland in Libyen oder Ägypten vermutet.

Mahmoud war offenbar auf dem Weg nach Syrien, als er festgenommen wurde. Er soll allein unterwegs gewesen sein und einen libyschen Paß bei sich gehabt haben. Seine Gefährten aus Deutschland – mit denen er zuletzt in Videos massiv Deutschland bedrohte und in einer beachtlichen Überheblichkeit agierte – waren nicht mit ihm unterwegs. Sind sie schon in Syrien?

LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • @Ispiess @bundeswehrInfo @PP_Rheinpfalz Private Drohnen hätten wohl so hoch gar nicht fliegen dürfen - es war eine… https://t.co/7w7vWYHol9
    vor 2 Tagen
  • Gefährliche Situation im Kreis #Kaiserslautern: Tornado der @bundeswehrInfo begegnet im Tiefflug #Drohnen der… https://t.co/fCLLoW5cXa
    vor 2 Tagen
  • Der @KuehniKev in aller Munde: Während Thomas Oppermann im @Tagesspiegel meint, Kühni solle lieber noch 10 Jahre… https://t.co/nhTG5Bhvf4
    vor 1 Woche
  • @burhoff Zweifellos! Die Formulierung sollte nur das Thema deutlich machen 😉
    vor 1 Woche
  • Gute Güte: Der Gebührenrechts-Blogger @burhoff veröffentlicht, was man ihm schickt... Wer konnte denn damit rechnen… https://t.co/sG5HrA8lmd
    vor 1 Woche

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019