. .

Die Lindenstrasse hat Recht!

17.12.2012, von

Zugegeben, ich schaue seit vielen Jahren ziemlich regelmäßig die Lindenstraße. Allerdings bin ich in diesen Tagen etwas in Verzug und musste gestern Abend zunächst einige Folgen nachholen. Dabei bin ich über die Folge vom 18.11. gestolpert, in der das Zschäpe-Verteidiger-Trio Erwähnung fand: „Heer, Stahl, Sturm“ (erste Szene, Alex und Angelina).

Sicher, das ist nicht neu. Aber eine Folge, die am 18.11. ausgestrahlt wurde, dürfte schon mehrere Wochen zuvor gedreht worden sein. Damals war das drollige Namenstrio bis auf diesen Blog noch kein breiteres Thema. Lesen die Autoren der Lindenstrasse also hier mit?

Übrigens: Inzwischen sind die drei Anwälte Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm tatsächlich alle drei Pflichtverteidiger von Beate Zschäpe: Das Oberlandesgericht hat auch die bisherige Wahlverteidigerin Anja Sturm (Berlin) beigeordnet.

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „Die Lindenstrasse hat Recht!“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Olli
    schreibt am 18. Dezember 2012 09:29 :

    Die Lindenstrasse wird zwar mit mehrmonatigem Vorlauf gedreht, doch es werden auch immer wieder ganz kurzfristig Szenen neu gedreht/aktualisiert/eingebaut. So kann zB am Bundestagswahlabend auch durch die Lindensträßler das tatsächliche Wahlergebnis kommentiert werden, weil mehrere Versionen (je eine für die für möglich gehaltenen Ausgänge) gedreht und dann ganz kurzfristig die zutreffende zur Ausstrahlung ausgewählt wurde.
    Im Bonus-Material auf der Webseite fand sich zur EM (WM?) auch ein sichtlich geforderter Darsteller, der dieselbe Szene zigfach, für jedes denkbare Spielergebnis, neu abdrehen musste.

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • ‼️ Der Generalbundesanwalt hat das Ermittlungsverfahren im Mordfall #Lübcke übernommen. Das hat mir ein Sprecher de… https://t.co/m8P36X6SeM
    vor 1 Woche
  • "Alleinbeteiligt" ist auch so ein Wort aus dem Polizeisprech, auf das sprachsensible Menschen getrost verzichten können...
    vor 1 Woche
  • @Ispiess @bundeswehrInfo @PP_Rheinpfalz Private Drohnen hätten wohl so hoch gar nicht fliegen dürfen - es war eine… https://t.co/7w7vWYHol9
    vor 2 Wochen
  • Gefährliche Situation im Kreis #Kaiserslautern: Tornado der @bundeswehrInfo begegnet im Tiefflug #Drohnen der… https://t.co/fCLLoW5cXa
    vor 2 Wochen
  • Der @KuehniKev in aller Munde: Während Thomas Oppermann im @Tagesspiegel meint, Kühni solle lieber noch 10 Jahre… https://t.co/nhTG5Bhvf4
    vor 3 Wochen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019